Seit dem 18. April ist bei uns in Deutschland auf Amazon das Samsung Galaxy S3 zu einem Preis von 599 Euro gelistet, wie es derzeit durchs Netz geht. An dieser Stelle wollte ich eigentlich nur sagen, wie unglaubwürdig das Ganze ist und ich vor allem die dort angegeben technischen Daten für totalen Käse halte. Zwar wird nicht viel gesagt, so gibt Amazon eine 12 Megapixel Kamera an, bis dato war immer die Rede von 8 Megapixel und das empfinde ich auch eher als realistisch.

Die ungenaue Angabe des Touchscreens wiederum passt zu Amazon und ist typisch, dass man hier also nur „Super AMOLED“ anstatt etwa „Super AMOLED HD“ oder „Super AMOLED Plus HD“ schreibt. Ein Indiz für falsche Angaben ist wiederum der interne Speicher, welcher hier angeblich nur 16GB groß ist und auch nur um weitere 16GB erweitert werden kann. Selbst wenn es ein Tippfehler wäre, dass sich der Speicher eben um und nicht auf 32GB vergrößern lässt, so wird das Galaxy S3 in meinen Augen einen von Beginn an größeren Grundspeicher besitzen und nicht über einen microSD-Slot verfügen.

Man kann sich nun also das Galaxy S3 auf getgoods und auch Amazon vorbestellen, handfeste Angaben zu den technischen Daten oder dem Design gibt es aber bislang noch nicht. [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.