Folge uns

Android

Samsung Galaxy S3: Neues Produktbild aufgetaucht, Präsentation am 22. Mai

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

galaxy-s-iii-may-22

Ich glaub  es geht schon wieder los, das darf doch wohl nicht wahr sein, denn zum Samstag taucht mal wieder das kommende Samsung Galaxy S3 auf. Diesmal scheint es sich tatsächlich um das originale heiß erwartete Flaggschiff von Samsung zu handeln, da es nach der üblichen Design-Linie von Samsung gestaltet ist und es sich offenbar um ein Presse-Sheet der für Samsung zuständigen Werbeagentur Weber Shandwick handelt.

[aartikel]B005Y5SE6I:right[/aartikel]Über das Design will ich jetzt gar nicht so viel reden, denn wenn es hier wirklich die finale Version sein sollte, müsste ich es jetzt in der Luft zerreißen (hauptsächlich des Buttons wegen). Samsung setzt auf jeden Fall auf ein extrem großes Display, wahrscheinlich tatsächlich 4,8 Zoll und endlich scheint das Gehäuse nicht mehr komplett aus Kunststoff gefertigt zu sein. Vermutet wurde hier ja zuletzt ein Keramikgehäuse, alles außer Kunststoff wäre in meinen Augen aber zu wünschen.

Laut dem Bild wird es am 22. Mai ein Unpacked-Event in London geben, das ist absolut kein Zufall, denn im Sommer sind die olympischen Spiele dort und Samsung ist ein Sponsor. So werden sich die letzten Vermutungen bestätigen, dass Samsung die olympischen Spiele als Werbeplattform für das neue Flaggschiff nutzen wird. [via, Quelle]

UPDATE: Wenn wir uns das Bild etwas genauer sehen, dann fällt vor allem die Zusammensetzung des Gerätes auf und ein paar Veränderungen. So steht nun die Kamera auffällig weit heraus, es gibt einen dedizierten Kamera-Button und das Gerät könnte als Basis einen Edelstahlrahmen wie das Motorola RAZR haben. Möglicherweise hat Samsung nicht nur eine Ohrmuschel auf der Frontseite, sondern am unteren Ende des Gerätes noch einen Lautsprecher integriert. Die Front-Buttons sieht man offenbar nur mit Beleuchtung, zudem tippe ich darauf, dass Samsung den Menü-Button durch einen Button für den Taskviewer ersetzt hat.

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. zymo

    17. März 2012 at 09:58

    Bin noch nicht wirklich überzeugt, tendiere eher zu Fake. Sieht für mich zu sehr nach dem kürzlich erst vorgestelltem Galaxy S WiFi 4.2 aus. Zudem hat das GT-I9300 (falls SGS3) eine Displayauflösung von 1196×720, was für SW-Buttons spricht und der Designempfehlung von Google entspricht. Und laut Samsung soll die nächste TouchWiz Version "leichter" daher kommen und weniger von Andoids UI skinnen, was bei dem Screenshot nicht der Fall zu sein scheint.

    • Denny Fischer

      17. März 2012 at 11:02

      Das mit der Auflösung kann man leider nicht mehr als Anhaltspunkt nehmen, war beim HTC One S auch so und am Ende hatte es doch Hardware-Buttons. Die Software auf dem Bild muss ja nicht zwangsläufig final sein. Mal sehen, schätze es eher als recht realistisch ein.

  2. Lassitter

    17. März 2012 at 10:17

    also der Kamerabutton gefällt mir wirklich sehr gut. Den vermisse ich schon seit langem…
    Allerdings gefällt mir weniger gut, dass die Kamera so weit raus steht. nicht wegen der optik, sondern weil das für ein extrem dünnes Gehäuse spricht (die Kamera benötigt halt eine gewisse Einbautiefe…) und damit dürfte der Akku wieder mal etwas dürftig ausfallen :-( Und seit ich mein Note habe (der akku hält mir meistens locker 2 Tage durch) möchte ich wirklich nicht mehr einen Akku haben der mich kaum durch den Tag bringt. Warten wir es ab… bin gespannt wie ein Hosenträger :-)

    • noeler

      17. März 2012 at 16:13

      Und je duenner ein Gehause ist, desto mehr steigt die Wahrscheinlichkeit eines fest eingebauten Akku.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2012 at 16:18

      Das wird sich wohl standardisieren, schätze ich mal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.