Während man eigentlich in den letzten Monaten und auch im letzten Jahr einen guten Eindruck hatte, dass sich die Hersteller bemühen ihre Geräte möglichst schnell nach der Präsentation auch in den Handel zu bringen, ist das bei Samsung diesmal leider nicht mehr der Fall. Diesmal warten wir keine zwei oder drei Wochen, sondern das brandneue […]

Während man eigentlich in den letzten Monaten und auch im letzten Jahr einen guten Eindruck hatte, dass sich die Hersteller bemühen ihre Geräte möglichst schnell nach der Präsentation auch in den Handel zu bringen, ist das bei Samsung diesmal leider nicht mehr der Fall. Diesmal warten wir keine zwei oder drei Wochen, sondern das brandneue Galaxy S4 lässt noch ganze sechs Wochen auf sich warten. Soeben haben wir nämlich die deutsche Pressemitteilung erhalten. Dort steht geschrieben, dass das Flaggschiff-Smartphone erst gegen Ende April erhältlich sein wird, was natürlich der Konkurrenz wie HTC in die Karten spielt, die ihre Auslieferung des One bis Ende März verschieben mussten.

So, nun kommt das Gerät nicht nur recht spät, sondern einen Preis gibt es immer noch nicht. Wir glauben aber fest daran, dass man es auch diesmal anfangs zum Straßenpreis von ca. 600 Euro bekommen wird.

An sich dürfte das späte Verfügbarkeitsdatum nur den Geek stören, der das Gerät bestenfalls gern schon gestern Nacht auf dem Tisch gehabt hätte. In dieser Zeit kann Samsung jetzt natürlich ordentlich die Werbetrommel rühren und sicherlich auch ausreichend viele Geräte für einen Ansturm produzieren.

UPDATE: Jetzt ist auch eine UVP bekannt, welche dann bei 729 Euro liegen wird.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.