Samsung Galaxy S4 Nexus Edition mit Stock-Android offiziell vorgestellt

Wow. Jetzt bin ich aber mal platt, denn mit dieser Ankündigung hat wohl niemand wirklich gerechnet. Anders als von mir erwartet wurde tatsächlich soeben das Samsung Galaxy S4 mit Stock-Android vorgestellt. Die Nexus oder auch Google Edition des aktuellen Top-Modells des südkoreanischen Herstellers wird zudem nicht nur für die Teilnehmer der Google I/O verfügbar sein, sondern es kommt so in den amerikanischen Handel.

Es ist mit einem nackten Android ausgestattet, wie das auch bei Nexus-Geräten der Fall ist. Wie Hugo Barra sagte, wird das Galaxy S4 Nexus Edition mit einem offenen Bootloader ausgestattet sein und zusammen mit den offiziellen Nexus-Geräten neue Android-Updates sofort bekommen. Die verbaute Hardware unterscheidet sich vom Original nicht.

Das ist ein Hammer den Samsung und Google da ausgepackt haben, den nicht viele so erwartet haben, ich zumindest nicht.

Ob das neue Galaxy S4 Nexus Edition auch irgendwann in Europa erhältlich sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen. Vertrieben wird es auf jeden Fall für 649 Dollar über Google Play ab Ende Juni.

[asa]B00BTCE734[/asa]

(Bild: The Verge)

  • Pingback: Anonymous()

  • Christian Gutowski

    Was ich nur schade finde ist, dass man sich für eines entscheiden muss (zumindest soweit ich das verstanden habe). Warum kann ich mir nicht einfach ein ganz normales S4 kaufen und dann auswählen ob ich Stock oder Touchwiz möchte? Dann könnte man auch mal wechseln oder bei einer neuen android version nicht warten müssen. So ist es zwar ganz nett, aber iwie auch ziemlich schwachsinnig

    • Sascha

      Ja das denke ich mir auch immer warum nicht beide UI’s auf einem Gerät und ich kann selbst wählen welche ich benutzen will.

      • weil man dann nicht doppelt abkassieren kann für das gleiche smartphone…

    • dennyfischer

      Tja, der Wunsch besteht schon lange Zeit, dass die Hersteller das ermöglichen.

  • Bzyne

    Ob das dieses Smartphone aufwertet?

    ÄÄÄHT! Nein.