Folge uns

Android

Samsung Galaxy S4 wird Photo Sphere als „360 Photo“ bekommen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

360 Photo-Screenshot

Mit „360 Photo“ wird das Samsung Galaxy S4 eine bisher noch vermisste Funktion bekommen. Ab Android 4.2 hat Google in Android die Photo Sphere-Funktion in die Kamera-App integriert, doch diese ziemlich coole Funktionalität fehlte bisher beim neuen Top-Smartphone der Südkoreaner. Damit kann man 360° Panoramas erstellen, die sich dann wie die Fotos bei Google Street View steuern und bewegen lassen. Man kann also selbst so einen kompletten Rundumblick erstellen.

Bisher wurde vermutet, dass diese Funktion als „Samsung Orb“ irgendwann auf die neuen High-End-Geräte von Samsung kommen wird, doch die Funktion wird wohl schlicht und ergreifend „360 Photo“ heißen. Diese Funktion wird Samsung offenbar schon mit dem nächsten kleinen Firmware-Update in das Galaxy S4 einspielen, wie ein Video (ab Minute 2:38 und 6:11) jetzt beweisen soll.

Wie zu erwarten war, hat Samsung Photo Sphere von Google mehr oder weniger 1:1 übernommen, die Funktionsweise ist letztlich dieselbe. Ein paar Beispiele findet ihr auf Google+.

Es ist gut möglich, dass die Funktion bereits gegen Ende des Monats zum Marktstart des Galaxy S4 verfügbar sein wird. Eine offizielle Bestätigung fehlt bislang.

[asa]B00BTCE734[/asa]

(via All About Samsung)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Frank Düppmann

    10. April 2013 at 16:08

    Galaxy S4: Amazon löscht Smartphone-Tests

    Das
    Samsung Galaxy S4 soll Ende April in den Verkauf gehen und bislang
    haben nur Journalisten und Experten die Möglichkeit gehabt, sich das
    neue Top-Smartphone aus Korea unter Testbedingungen näher
    anzuschauen.

    Das
    neue Flagschiff soll Ende April auf allen Märkten verfügbar sein,
    bislang gibt es aber noch einiges Rätselraten, wann wo welche
    Version des Chipsatzes verfügbar sein wird. Der Qualcomm-600er-Chip
    bietet eine native LTE-Unterstützung und auch die
    Exynos-5-Octa-Version wird vermutlich mit LTE-Support erhältlich
    sein – eventuell dank Zusatz-Chip.

    Ausgestattet
    ist es mit einem 5-Zoll-Display mit AMOLED-Technik. Auch bei dieser
    Variante werden Inhalte in Full-HD-Auflösung dargestellt. Für
    schöne Fotos soll darüber hinaus eine 13-Megapixel-Kamera sorgen.

    Immerhin
    ist das S4 nicht größer als sein Vorgänger, obwohl das Display von
    4,8 auf 4,99 Zoll vergrößert wurde. Es ist sogar zwei Gramm
    leichter und 0,7 Millimeter dünner geworden.

    Im
    Vergleich zur Nachfrage nach dem Samsung GALAXY S3 im vergangenen
    Jahr sei die Nachfrage nach dem GALAXY S4 doch noch enttäuschend.
    Samsung wird sicherlich eine ganze Menge Werbung schalten, um die
    Samsung GALAXY S4 Nachfrage in die Höhe zu treiben.

    Gewöhnungsbedürftiger
    wird vermutlich die Funktion „Smart Scroll“ sein. Erkennt
    die Kamera wieder, dass der Blick auf das Display gerichtet ist,
    lässt sich eine Webseite oder E-Mail nach unten oder oben scrollen,
    indem das Smartphone nach hinten oder vorn gekippt wird. Ähnliche
    Applikation (Readables) für das iPhone wurden bereits vor einem Jahr
    getestet.

    Anwender-Kommentare
    wurde bei Amazon gelöscht

    Auf
    Amazon gab es aber bereits in den letzten Wochen Anwender-Kommentare
    und zuletzt auch Anwender-Tests, in denen das Galaxy S4 größtenteils
    negativ bewertet wurde. Offenbar waren die Rezensionen nicht ganz im
    Sinne von Amazon und Samsung und bereits vor Tagen wurde die
    Kommentar-Funktion beim Galaxy S4 deaktiviert. Ob diese
    Verschleuerungspolitik im Sinne des Verbrauchers ist, bleibt zu
    bezweifeln.

    Grundsätzlich
    werden wichtige Neuerscheinungen in Praxistests
    in mehreren Ländern unter die Lupe genommen. In Verbindung mit den
    wichtigsten Produkten für USA, Spanien und Italien werden alle
    wichtigen Funktionen wie zum Beispiel Tethering, Persönlicher
    Hotspot, Empfangsstärke, Übertragungsgeschwindigkeit,
    LTE-Kompabilität mit diversen Netzbetreibern im In- und Ausland
    sowie Menüführung, Gesprächsqualität, VOIP, APN-Einstellungen und
    mehr geprüft.

    Als
    erster Praxistest wird das Samsung Galaxy S4 in Kombination mit der
    beliebten USA Prepaid SIM
    (http://www.prepaid-global.de/usa-amerika.html)
    mit 2000 MB und 600 Min. Telefonie von Prepaid-Global.de – dem
    Spezialisten für ausländische Smartphone Prepaid SIM-Karten – auf
    Herz und Nieren geprüft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt