Folge uns

News

Samsung Galaxy S5 kostet eigentlich nur 256 Dollar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Wie viel kostet das neue Samsung Galaxy S5 eigentlich tatsächlich? Zum Marktstart legen wir über 600 Euro auf den Tisch, also deutlich mehr als 800 Dollar. Die Einzelteile aber kosten weit weniger, denn hier werden nur 256 Dollar fällig.

Aber nein, der Hersteller macht deshalb nicht 600 Dollar Gewinn mit jedem Verkauf, sondern es kommen ja noch zahlreiche weitere Kosten in den Verkaufspreis. Allein die Lieferwege sind nicht gerade günstig, zudem möchte der Produzent des Smartphones bezahlt werden, ein Teil des Marketings muss finanziert werden und so weiter.

Das teuerste Modul im Galaxy S5 ist das Display mit einem Preis von 63 Dollar, danach kommen die Module für Arbeits- und Datenspeicher mit insgesamt 33 Dollar. Der Fingerabdrucksensor, welcher wohl mittelmäßig funktioniert und auch leicht zu knacken ist, kostet nur 4 Dollar. Apple zahlt für das Exemplar im iPhone 5s über 15 Dollar.

Bis ihr das Samsung Galaxy S5 allerdings bis zum genannten Selbstkostenpreis bekommen könntet, müssten schon mindestens zwei Jahre vergehen.

[button color=“green“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“http://www.smartdroid.de/go/amzsmartphones“]Samsung Galaxy S5 bei Amazon[/button]

(via re/code)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Stefan Richert

    16. April 2014 at 10:08

    Der Fingerprint-Sensor des S5 ist eine Katastrophe. Mein Mitbewohner hat es, und es funktioniert so alle 4-5 Versuche. Aber ist leider mal wieder ein typisches Samsung Gerät. Lauter an sich gute Features, die aber einfach nicht zu Ende gedacht und entwickelt sind. Für mich kein Grund wieder zurück zu Android zu wechseln. Mein iPhone 5 ist weiterhin mein treuer Begleiter und wird das auch noch ne Weile sein.

  2. miweru

    16. April 2014 at 12:15

    Wenn das Display so „billig“ ist, kostet Ende des Jahres vielleicht ein 2K Display ähnlich viel wie dieses, und VR Brillen könnten damit ja eigentlich recht preiswert werden, wenn man in Richtung Selbstkostenpreis geht.

    Und dann frage ich mich, wie viel denn die entsprechende Kamera kostet.
    Und der Snapdragon 801? Ein Mediatek kostet ja etwa so 5$ (ist keine bestätigte Zahl) vermutlich kostet der Snapdragon dann etwa 15-30, oder? Viel teurer vermutlich nicht, letztes Jahr habe ich irgendwo gelesen, dass der Tegra 4 zu teuer ist und daher nicht so oft eingesetzt wird (also kostet der 801 vermutlich weniger, wobei da auch ein LTE Modem im SoC ist, wenn ich mich nicht irre).
    Bay Trail wird nun ja angeblich zu negativumsätzen herausgehauen werden, da Tablets höhere Materialkosten durch die PC Optimierung dieses bekommen. Da dort aber noch kein LTE auf dem Chip sitzt.. Vielleicht gibt es ja auch beim 801 Preissenkungen, damit Tablets nicht massenweise mit Bay Trail bestückt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt