Folge uns

Android

Samsung Galaxy S5: QHD-Display, Snapdragon 805 & verschiedene Modelle aus Metall und Kunststoff

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Irgendwann im März oder April wird Samsung das Galaxy S5 präsentieren, wie der Hersteller schon mitteilte. Jetzt gibt es von den bekannten Kollegen Sammobile ein paar weitere Infos zum Gerät, wie technische Daten und die verschiedenen Modelle, welche es wahrscheinlich geben wird.

Samsung Logo 2014

In den letzten Jahren war immer wieder die Rede davon, dass Samsung doch bitte wenigstens beim Top-Modell des eigenen Portfolios von Kunststoff auf Metall wechseln soll. Beim Galaxy S5 wird es laut den Kollegen zwei Varianten geben, eine aus Kunststoff zu ca. 650 Euro und eine aus Metall gefertigt zu 800 Euro.

Das Gehäuse befindet sich bekannterweise rundum das Display, welches beim Galaxy S5 eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel besitzen soll, die Diagonale wird mit 5,25 Zoll angegeben. Wie gewohnt wird es auf AMOLED-Technologie basieren. Rückseitig wird eine 16 MP Kamera integriert sein.

Und unter der Haube? Präsentieren wird Samsung zuvor wohl noch einen neuen Exynos 6-Prozessor mit 64 Bit, der aber wie beim Galaxy S4 wahrscheinlich nur bei wenigen Modellen (bzw. Märkten) zum Einsatz kommt, international setzt Samsung dann wahrscheinlich auf den Snapdragon 805 von Qualcomm.

Und sonst noch? Erwartet werden auch diesmal wieder ein paar weitere Modelle, fest stehen wohl schon ein Galaxy S5 Mini und auch ein Galaxy S5 Zoom.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(Quelle Sammobile)

2 Kommentare

2 Comments

  1. Le Brrrrr

    14. Januar 2014 at 09:52

    Ich mag Full HD bei Handys, aber bitte doch nichts was drüber ist im Moment. Ohne min 3000 mAh Akku wird das nie eine gute Akkulaufzeit haben. Vor allem wenn man die ganzen Features vom S4 wieder mit bringt.

    Mich stört im Moment auch mein Update von 4.2.X auf 4.3 bei meinem Xperia Z. Das gesamte Interface wurde vermehrt auf weißen Hintergrund umgestellt. Tja… nett, aber der größten Schwachstelle (Display frisst viel Akku) spielt das natürlich in die Hände :/

    Guter Schritt, dass sie endlich ein anständiges Gehäuse beim S5 mitbringen. Das Gehäuse hat mich zum Großteil vom S4 abgehalten beim Kauf. Ein bisschen bitter ist der enorme Aufpreis. Kann aber berechtigt sein.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Januar 2014 at 10:20

      Ob weiß oder schwarz spielt bei LCD eigentlich keine Rolle, das Display muss eh immer komplett leuchten. Bei AMOLED wäre der Unterschied möglicherweise spürbar.

      Mach dir über den Kaufpreis keine Sorgen, die UVP bei Samsung ist immer ziemlich hoch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt