Mit dem Galaxy S5 konnte Samsung offensichtlich keinen Hit landen, zumindest wenn die Berichte des Wall Street Journals durchaus der Wahrheit entsprechen. Die Verkäufe des diesjährigen Flaggschiff-Smartphones sind weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Aktuell wird von 40% berichtet, die das Gerät weniger als erwartet verkauft wurde. Samsung kommentiert derartige Berichte natürlich nicht.

Stillschweigende Zustimmung? Ich schätze schon, zumindest konnte ich privat und hier im Blog durchaus feststellen, dass es deutlich weniger Interesse am aktuellen Gerät der Galaxy S-Serie gibt. Während der US-Markt weiterhin etwas gestärkt wurde, sind in China die Verkäufe um satte 50% zurückgegangen.

In den ersten drei Monaten nach Marktstart konnte laut dem Bericht das Galaxy S5 nur deutlich weniger als das Galaxy S4 zu seiner Zeit verkauft werden.

(via WSJ, TheVerge)

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.