Folge uns

Samsung Galaxy S7: Jetzt gibt es wohl keine Updates mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Auf Updates prüfen Header

Samsung hat das Galaxy S7 über vier Jahre aktualisiert, seit einiger Zeit nur noch mit Sicherheitsupdates. Jetzt scheint auch damit Schluss zu sein.

Samsung hat die S7-Serie seiner Galaxy-Smartphones über vier Jahre lang mit Updates gepflegt und ein Ende des Supports war langsam absehbar. Jetzt scheint dieses Ende erreicht zu sein, verrät jedenfalls die entsprechende Sonderseite des Herstellers. Man listet bekannterweise auf, welche Geräte monatlich und welche quartalsweise aktualisiert werden. Von beiden Listen ist nur noch das Galaxy S7 Active als Überbleibsel zu finden, die beiden älteren Modelle Galaxy S7 und S7 Edge sind dort nicht mehr zu finden.

Samsung stellt support für Galaxy S7 ein

Jetzt gibt es keine Updates mehr, das bedeutet diese Liste für auf den ersten Blick. Wobei eine Streichung von diesen Listen eigentlich nur heißt, dass Samsung keine Garantie mehr für regelmäßige Updates gibt. Es ist aber nicht mehr damit zu rechnen, dass Samsung nochmal nachliefert, außer es tauchen wirklich drastische Sicherheitslücken oder andere Bugs auf.

Vier Jahre wenigstens in Sachen Sicherheit recht aktuell zu sein, das ist doch okay. Besser wäre eine Pflicht gegenüber den Herstellern, die Google zugleich mit der Zertifizierung auferlegt. Aber da warten wir nun auch schon Jahre drauf.

Samsung, Droid-life

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge