Folge uns

Android

Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Die ersten Bilder sind da

Veröffentlicht

am

Nun ist wohl auch das letzte Geheimnis rundum die neuen Galaxy S7-Smartphones gelüftet, denn Evan Blass hat gleich zwei Pressebilder für uns, die jeweils wahrscheinlich nicht vor dem 21. Februar ans Tageslicht kommen sollten. Aber das Business hat sich inzwischen so entwickelt, den Herstellern ist es fast nicht mehr möglich alle Details bis zur Präsentation unter Verschluss zu halten. Und wahrscheinlich wollen sie das auch gar nicht mehr, so gibt es schon einen Monat vorher ausreichend viel Presse.

Zwei Dinge bestätigen die Bilder ganz eindeutig und erkennbar für jeden auf den ersten Blick.

samsung galaxy s7 edge leak

Wie angekündigt, wird das Galaxy S7 edge etwas größer als das normale Galaxy S7 sein. Während das Galaxy S7 bei einer 5,1″ Diagonale bleiben soll, könnte das Galaxy S7 edge bei ca. 5,5″ landen. Des Weiteren ist unschwer erkennbar, dass Samsung am Design so gut wie nichts verändert hat. Kleine Details werden sicher auffallen, wenn man die Geräte einmal in der Hand gehabt hat und mit den Galaxy S6-Smartphones vergleicht.

Für mich steht weiterhin fest, ich mag dieses „neue“ Samsung-Design doch sehr, man kann aber endlich mal den Home-Button über Bord werfen und die letzte Parallele zu Apple damit endlich beerdigen. Oder was meint ihr?

(via VentureBeat, Evleaks)

 

17 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

17 Comments

  1. Blackbus

    30. Januar 2016 at 11:03

    Sieht so aus das es ein micro USB Schnittstelle ist

  2. Paul

    30. Januar 2016 at 11:42

    Sieht aus wie ein S3 von vorne

  3. Marc Behrens

    30. Januar 2016 at 11:48

    Den Homebutton beerdigen? Bloß nicht, das ist Hauptkaufgrund für Samsung!

    • Denny Fischer

      31. Januar 2016 at 16:52

      Geschmäcker sind verschieden

  4. Frank Schmidt

    30. Januar 2016 at 12:14

    Wenn der fette hässliche Samsung Schriftzug und der ovale Home-Button nicht wären, könnte man es gar nicht mehr von einem iPhone unterscheiden und wo soll dann der Fingerabdruck-Sensor hin? Auf die Rückseite?

    • Denny Fischer

      30. Januar 2016 at 12:44

      also mit nem iPhone haben die aktuellen Samsung-Geräte ja nun gar nichts mehr gemein, bis auf den Home-Button

    • Frank Schmidt

      30. Januar 2016 at 13:41

      OK, der Ein/Ausschalter sitzt beim Samsung etwas tiefer, die Antennenstreifen sind unten statt seitlich und die Löcher für den Lausprecher sind in zwei Reihen satt nur einer angeordnet. Mehr Unterschiede sehe Ich von der Rückseite abgesehen nicht. Die einzigen Unterschiede, die wirklich jedem sofort auffallen, sind der anders geformte Home Button und der Samsung Schriftzug und der ist auf der Vorderseite nun wirklich total Überflüssig!

  5. Tim Berlin

    30. Januar 2016 at 12:34

    Mein nächstes Handy wird ein Samsung WEGEN des Homebuttons!

  6. supraklang

    30. Januar 2016 at 13:26

    Der physische Homebutton, bzw SensorButtons halten mich vom Kauf ab.
    Samsung würde das Problem lösen, wenn sie wie OnePlus eine Option zur Umschaltung auf OnScreen Buttons anbieten würden. Somit wären alle glücklich. Dann noch Stock Android Look + Snapdragon und mein Traum wäre erfüllt.

  7. WasGibtsLeute

    31. Januar 2016 at 02:47

    Und wie soll man das Handy ohne Homebutton einschalten? Das geht ja dann immer an, wenn ich es anfasse. Oder man muss halt an eine bestimmte Stelle fassen. Also das wird nicht einfach.

    • Denny Fischer

      31. Januar 2016 at 10:09

      meinst du die Frage ernst?

    • WasGibtsLeute

      31. Januar 2016 at 18:19

      Ja, logisch.
      Lies mal alles durch, dann verstehst du das Dilemma. Wenn das Display ständig bei jeder Berührung angeht, und wie sonst sollte man den Homebuttom ins Display integrieren, geht das auf den Akku. Das Display muss gesperrt sein, aber wie ersetzt man dann den Homebutton?

    • Denny Fischer

      1. Februar 2016 at 10:13

      warum sollte das Display ständig angehen? Und was hat das mit der Akkulaufzeit zu tun, wenn es nur Software-Buttons gibt?

      Wie man den Home-Button ersetzt? Eine Powertaste, so wie es jeder andere Hersteller macht :D

    • WasGibtsLeute

      1. Februar 2016 at 10:24

      Dann hat man ja wieder eine Taste. Die Frage ist doch, wie man möglichst ohne physische Tasten auskommen will?

      Wenn ich erst auf eine Taste drücken muss, damit das Display aktiviert wird (Handy liegt auf dem Tisch und ist jetzt dunkel) und dann erst auf den softwareseitig integrierten Homebutton tippen kann bei nunmehr aktivem Display, dann kann ich doch gleich bei dem Homebutton selbst behalten.

      Wie also holt man das Handy aus dem Ruhezustand? Das kann ich mit dem Homebutton, der per Touch-ID sogar entriegelt – und das mit nur einem Griff.

      Wenn, dann sollte vielleicht der Homebutton den Powerknopf sinnlos machen. Umgekehrt scheint mir das unpraktisch.

      Erst muss ich den Powerknopf drücken, dann den integrierten Homebutten …
      Und das Display wir durch die Integration unten kleiner, weil man weniger Raum nutzen kann. Oder aber der Rahmen muss groß genug bleiben für die neue softwareseitige Taste.

    • Denny Fischer

      1. Februar 2016 at 10:37

      Einfach den Home-Button weglassen, mehr will ich doch gar nicht. In den Power-Button kannste auch den Sensor integrieren, oder einfach gar keine Taste und nur den Sensor.

    • WasGibtsLeute

      1. Februar 2016 at 13:30

      Ah, alles klar, ja, das wäre logisch. Wie ich auch meinte, „wenn, dann sollte vielleicht der Homebutton den Powerknopf sinnlos machen“, oder eben umgekehrt.

      Das ist dann eben ein Multibutton eventuell irgendwo an der Seite. Platzt braucht man ja leider.

      Thx

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt