Samsung wird das neue Galaxy S7 angeblich in zwei Varianten in den Handel bringen, wahrscheinlich wieder von Region zu Region unterschiedlich. Diese Infos über das neue Android-Smartphone kursieren seit einiger Zeit im Netz und nun will man diese durch einen Benchmark bestätigt haben. Es wird ein Modell mit dem neuen Exynos 8890 aus dem eigenen […]

Samsung wird das neue Galaxy S7 angeblich in zwei Varianten in den Handel bringen, wahrscheinlich wieder von Region zu Region unterschiedlich. Diese Infos über das neue Android-Smartphone kursieren seit einiger Zeit im Netz und nun will man diese durch einen Benchmark bestätigt haben. Es wird ein Modell mit dem neuen Exynos 8890 aus dem eigenen Hause geben und angeblich ein weiteres Modell mit einem Snapdragon 820 von Qualcomm. Beim Galaxy S6 setzte Samsung auch in Europa auf den eigenen Exynos 7.

Beide Chips haben etwas gemeinsam, sie haben eigens von Qualcomm und Samsung entwickelte Kerne. Damit konnte Qualcomm vor dem Snapdragon 810 immer auftrumpfen, in Sachen Effizienz und Performance machte dem Chiphersteller keiner etwas vor. Im Benchmark sehen die ersten Ergebnisse der neuen Geräte vernünftig aus, wenn sie auch tatsächlich echt sind.

Wobei das eigentlich egal ist, beide Chips werden alle Aufgaben locker bewältigen können. Interessant dürften eher andere Dinge werden, wie beispielsweise der Energieverbrauch.

Vorgestellt wird das Galaxy S7 voraussichtlich im kommenden Frühjahr, das Galaxy S6 wurde im März 2015 präsentiert.

(via Sammobile, PhoneArena, TechGrapple)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.