Folge uns

Android

Samsung Galaxy S8: Gerüchte zu Neuerungen beim Design

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy S7 edge

Samsung könnte mit dem Galaxy S8 den berühmten Home-Button aus dem Design entfernen, ähnliche Berichte gibt es bereits zu einem zukünftigen iPhone. Schon längst sind echte Tasten nicht mehr wirklich nötig, Hersteller wie HTC und OnePlus zeigen die Alternativen. Samsung könnte aber sogar den Home-Button im kommenden Galaxy S8 komplett streichen, statt nur einen Touch-Button zu verbauen. Lösungen gibt es dafür schon längst.

Qualcomm bietet mit Ultrasonic die Möglichkeit an, den Fingerabdrucksensor unter das Displayglas zu bauen, Xiaomi war einer der ersten Hersteller mit einem entsprechenden Smartphone. Samsung könnte es ähnlich machen, aktuell wird sogar von einem in das Display integrierten Fingerabdrucksensor berichtet.

Generell soll Samsung das Display größer gestalten, dafür wird Rahmen rundum das Display wegfallen. Klingt zumindest mal interessant, sollte aber nicht zu schwer gewichtet werden. Derartige Gerüchte gibt es eigentlich jährlich, Samsung hat mit dem Galaxy S8 allerdings viel gut zu machen.

Das Galaxy Note 7 ging aufgrund des Skandals rundum die explodierenden Akkus derart nach hinten los, dass das nächste Flaggschiff-Smartphone von Samsung ein richtiger Knaller und nicht nur eine unspektakuläre Weiterentwicklung sein sollte.

Lange dauert es eh nicht mehr, vielleicht noch vier Monate bis zur Präsentation der neuen Galaxy S8-Smartphones oder sogar etwas weniger.

[via PhandroidETNewsSammobile]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Mark-Ingo Thielgen

    7. Oktober 2016 at 16:46

    BREAKING NEWS!!!!

    Das Galaxy Note 8 soll nicht nur wasserdicht, sondern auch feuerfest werden.

  2. sirkahn

    7. Oktober 2016 at 19:29

    Ich habe das S7. Selten seit dem Moto G der ersten Generation so ein gutes Smartphone gehabt, wobei ich die China Geräte nie getestet habe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt