Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Samsung Galaxy Tab 10.1 wird in den USA verboten

galaxy tab 10.1

galaxy tab 10.1NEEEEEIN, nicht schon wieder, Apple konnte in den USA sich vor Gericht durchsetzen und das Samsung Galaxy Tab 10.1 verbieten lassen. Es ist ja nicht so, dass sich Android-Tablets besonders gut verkaufen und so ein Verbot für große Schmerzen bei Samsung sorgen würde, allerdings sind all diese Pro-Apple-Entscheidungen gar nicht gut für den Markt in der Zukunft. So hat man nun in den USA entschieden, dass Samsung zwar natürlich mit Apple konkurrieren darf, allerdings nicht in dem man Geräte einfach kopiert und so den Markt „überschwemmt“.

Harte und wahre Worte? Nein, nicht ganz, ich denke wir können uns alle einig darüber sein, dass vor allem Tablets in einer gewissen Weise immer gleich aussehen, zumindest die Frontseite kann nur schwer anders gestaltet werden. Soll heißen, da man das Tablet bei einem 10,1 Zoll Display meist mit zwei Händen in der Hand hält, muss genügend Rahmen rundum das Display sein, welches natürlich zentriert im Gerät eingearbeitet ist. So, mehr als einen schwarzen Rahmen und ein Display gibt es dann auf der Frontseite in der Regel nicht, weshalb die Tablets sich meist nur am Schriftzug des Herstellers bei der Vorderseite unterscheiden lassen.

Es ist wieder eine Entscheidung, welche nur schwer nachzuvollziehen ist, allerdings auch gegen andere Hersteller und deren Geräte gefällt werden kann. Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, weshalb ich es auch weiter gar nicht kommentieren kann. [via, Quelle]

[asa]B007WXFWTC[/asa]