Folge uns

Marktgeschehen

Samsung Galaxy Tab 10.1 wird in den USA verboten

Veröffentlicht

am

galaxy tab 10.1

galaxy tab 10.1NEEEEEIN, nicht schon wieder, Apple konnte in den USA sich vor Gericht durchsetzen und das Samsung Galaxy Tab 10.1 verbieten lassen. Es ist ja nicht so, dass sich Android-Tablets besonders gut verkaufen und so ein Verbot für große Schmerzen bei Samsung sorgen würde, allerdings sind all diese Pro-Apple-Entscheidungen gar nicht gut für den Markt in der Zukunft. So hat man nun in den USA entschieden, dass Samsung zwar natürlich mit Apple konkurrieren darf, allerdings nicht in dem man Geräte einfach kopiert und so den Markt „überschwemmt“.

Harte und wahre Worte? Nein, nicht ganz, ich denke wir können uns alle einig darüber sein, dass vor allem Tablets in einer gewissen Weise immer gleich aussehen, zumindest die Frontseite kann nur schwer anders gestaltet werden. Soll heißen, da man das Tablet bei einem 10,1 Zoll Display meist mit zwei Händen in der Hand hält, muss genügend Rahmen rundum das Display sein, welches natürlich zentriert im Gerät eingearbeitet ist. So, mehr als einen schwarzen Rahmen und ein Display gibt es dann auf der Frontseite in der Regel nicht, weshalb die Tablets sich meist nur am Schriftzug des Herstellers bei der Vorderseite unterscheiden lassen.

Es ist wieder eine Entscheidung, welche nur schwer nachzuvollziehen ist, allerdings auch gegen andere Hersteller und deren Geräte gefällt werden kann. Mir fehlt jegliches Verständnis dafür, weshalb ich es auch weiter gar nicht kommentieren kann. [via, Quelle] [asa]B007WXFWTC[/asa]

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. madphones

    27. Juni 2012 at 11:24

    finde schon, dass samsung tabs deutlich näher am ipad angelehnt sind als geräte anderer. zum beispiel die tabs von sony oder motorola. samsung hat sich da einfach verzockt. das galaxy s1 sah schon aus wie eine kopie des iphone 3gs, das galaxy ace sieht aus wie eine plastikvariante des vierten iphone und dann kamen da die tabs, die eben aussehen wie ipads.
    aber gut, dass samsung gelernt hat und in zukunft eigenes ausprobiert. dann bekommen wir endlich ein bisschen mehr abwechslung, oder nicht? :) das s2 und das s3 waren doch schon schritte in die richtige richtung.

    • Denny Fischer

      27. Juni 2012 at 13:17

      Bei den Phones verstehe ich es noch, bei den Tablets aber nicht so richtig. Sicherlich war die Optik angelehnt, mehr aber auch nicht.

  2. Lassitter

    27. Juni 2012 at 12:52

    Kann mich meinem Vorredner (madphones) da wirklich nur anschließen…
    Teilweise wurde da von Samsung sogar das Design der Ladekabel kopiert…

    • Phil

      27. Juni 2012 at 13:25

      ….und der Ladegeräte !

    • Elv

      27. Juni 2012 at 15:35

      … und der Verpackung!

      Wenn jetzt Google gegen Apple Recht bekommt (glaube ich aber wegen FRAND nicht) dann noch ein paar Klagen und USA hat keine Tabletts mehr!

    • Elv

      27. Juni 2012 at 15:36

      Ich glaube Samsung hat als Zulieferer vieler Komponenten einfach unverschämt abgekupfert …

  3. Bobo

    27. Juni 2012 at 14:26

    Naja, die haben ja schon ein ersatzgerät entwickelt (10.1N), dürfte also nicht zu schlimm für sie sein

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt