Galaxy Watch 4: Wear OS-Comeback von Samsung wird konkreter

Samsung Galaxy Watch 3 Head

Quelle: Samsung

Samsung will mit der Galaxy Watch 4 wieder voll bei Wear OS mitmischen, jetzt sind wieder neue Informationen aufgetaucht.

Wear OS steht auf dem Abstellgleis und könnte nicht mehr lange überleben. Das war jedenfalls unser Gedanke, bis das große Comeback von Samsung auf unserem Schirm landete. Es wird immer konkreter, dass die Südkoreaner nach einigen Jahren erstmals wieder auf Wear OS setzen, das in seiner Anfangszeit noch als Android Wear mit Samsung und anderen Herstellern ins Leben gerufen wurde.

Samsung könnte ein großer Rettungsanker sein. Der Marktführer für Smartphones und TVs ist auch bei Wearables ganz gut dabei. Ich hatte schon in einem anderen Artikel darüber gesprochen, warum ich Samsung als notwendig sehe, um Wear OS vielleicht doch wieder auf die Beine zu bekommen. Samsung könnte sogar so weit gehen, dass deren neues Hauptmodell auf Wear OS wechselt.

Wear OS auf der Galaxy Watch 4: Samsung muss wohl die Prozessorplattform ändern

Jedenfalls steht das auch bei The Elec, die zuletzt über die kommende Galaxy Watch 4 berichteten. Dabei ging es vorrangig um Akkus, die bei beiden Größenvarianten (41 und 45 mm) etwas kleiner (7-10 mAh) als bei der Galaxy Watch 3 ausfallen. Ein klares Indiz dafür, dass sich Display und Leiterplatte verändern, wenn sich sonst an der Größe der Geräte nichts tut.

Da kommen wir zu einem spannenden Punkt. Samsung setzte in seinen Tizen-Uhren natürlich auf eine eigene Prozessorplattform, die für das wesentlich umfangreichere Wear OS nicht ausreichen dürfte. Wahrscheinlich ist daher eine Zusammenarbeit mit Qualcomm, um den Snapdragon Wear 4100+ zu integrieren. Das aktuellste Modell, welches sonst fast in keiner anderen Uhr zu finden ist.

Noch im April kommt das nächste Unpacked-Event von Samsung, auf welchem die Uhren gezeigt werden könnten.

Für einen kurzen nostalgischen Zeitsprung:

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Galaxy Watch 4: Wear OS-Comeback von Samsung wird konkreter“

  1. Das wird nur was, wenn die Laufzeiten über eine Woche liegen und Extras wie Blutdruckmessung Einzug halten.
    Also komplett umschreiben das ganze und weg von qualcomm…

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!