Samsung Galaxy Watch 7 soll von KI profitieren

Samsung Galaxy Watch Hero 2024

Hat Samsung eine neue EKG-Lösung für seine Galaxy Watch vorbereitet?

Samsung steht vor dem Release seiner neuen Galaxy Watch 7 und insbesondere ein neues Topmodell könnte einige Neuerungen mitbringen. Schon häufiger haben wir davon gehört, dass eine Ultra-Variante kommen soll, die womöglich ein paar Neuerungen dabei hat. KI wird wohl auch eine wichtige Rolle spielen, was nicht weiter überrascht.

Geplant ist laut Patent eine „kontinuierliche Überwachung auf Herzerkrankungen“. Wobei nicht eindeutig hervorgeht, ob Samsung die Einführung neuer Funktionen speziell für die Galaxy Watch 7 geplant hat. Samsung hat eine Möglichkeit gefunden, die regulären Herzfrequenzmesswerte in EKG-Messwerte umzuwandeln.

Dieser neue Algorithmus macht es möglich, dass man für die EKG-Messwerte sich nicht mehr ruhig hinsetzen und speziell eine Messung starten muss. Bei der neuen Lösung wird das EKG-Signal jedoch aus anderen Daten konstruiert und nicht tatsächlich gemessen. Künstliche Intelligenz soll helfen, die Messwerte so genau wie möglich werden zu lassen.

Klingt alles mega interessant und ist für mich ohne medizinisches Hintergrundwissen nur schwer zu verstehen. Dass Samsung aber in alle Richtungen geht, ist aufgrund der starken Konkurrenz nur logisch, denn man möchte endlich eine echte Alternative für die Apple Watch bieten. Je mehr Gesundheitsdaten komfortabel dem Nutzer übermittelt werden können, desto besser ist das.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Samsung Galaxy Watch 7 soll von KI profitieren“

  1. Zitat :“Je mehr Gesundheitsdaten komfortabel dem Nutzer übermittelt werden können, desto besser ist das.“

    In meinen Augen eine fehl Einschätzung.
    Ich wollte eigentlich auf die GW6 umsteigen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass die Puls Messung immer noch zu ungenau ist.
    Das haben diverse Sport Blogger gezeigt und auch die Stiftung Warentest.

    Das sehe ich an meiner GW1. Häufig misst sie richtig. Sie liegt aber auch gerne mal 30-60 Schläge daneben. Wenn ich also 1 Woche später Samsung Health aufrufe, woher soll ich wissen, ob ein 100er Puls eine Anstrengung oder eine Fehlmessung war ?

    Samsung sollte lieber erst einmal auf Genauigkeit Wert legen.
    Das scheint aber nicht die Zielgruppe von Samsung zu sein.
    Das sehe ich an Bekannten von mir. Die freuen sich, den Puls beim Sport zu haben.
    Ob die Anzeige dann auch genau ist, scheint dagegen weniger interessant zu sein. Welche Aussage kann der Puls dann noch haben.

  2. Hallo zusammen.
    Ich habe für mich festgestellt dass alle Messungen meiner Watch 5Pro stark davon abhängen wie eng und wo am Handgelenk ich die Uhr trage. Zu lose zeichnet nicht genau genug auf, vielleicht ja vielleicht nein. Wenn ich jogge schnalle ich sie extra etwas enger. Auf der Arbeit oder beim Bezahlen im Laden, gerne lockerer. Grundsätzlich sollte man eine Uhr, die nur am Handgelenk misst, nicht überbewerten. Meine Meinung. Eine Watch 7 hat hoffentlich wieder „Indoor-schwimmen“. Sie älteren 4er konnten das noch, mit relativ zuverlässiger Angabe der Schwimmarten. Die Pro ist nur für den See gemacht, doof! Hoffe Samsung liest das. Generel warte ich auf die 7. Finde die Uhren sehr gut, und Samsung Health auch. Habe 12 kg damit abgenommen. Brav alles was man ist eingeben und den Verbrauch dagegen stellen lassen. Das Kaloriendefizit bestimmt jeder für sich. Ich finde jedenfalls, dass das eine logische Abnehmmethode ist! … Allen viel Spaß mit ihrer GW 4 5 6 oder pro

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!