In den ersten Generationen des Galaxy Z Flip war das Außendisplay mit unter 2 Zoll eher klein. Das soll sich beim Galaxy Z Flip 5 ändern, können Insider der Branche berichten.

Zwar hat das Außendisplay inzwischen mehr Möglichkeiten bekommen, aber mit rund 1,9 Zoll ist es auch beim aktuellen Galaxy Z Flip 4 einfach sehr klein gehalten. Mit der neuen Generation 2023 plant Samsung einen großen Sprung. Das Außendisplay wird laut Ross Young dann eine Bilddiagonale von deutlich über 3 Zoll haben. Man munkelt 3,3 bis 3,4 Zoll.

Scharnier: Änderungen sollen Faltdisplay verbessern

Young sagt außerdem, dass es Überarbeitungen im Bereich des Scharniers gibt. Das soll positive Auswirkungen auf die Falz im Faltdisplay geben, die dann möglicherweise weniger gut sichtbar ist. Ein großes Ziel der Hersteller faltbarer Telefone und letztlich der größte optische Makel der letzten Jahre.

Da die letzten Z Flip-Modelle recht ähnlich gewesen sind, lassen diese Infos heute schon vermuten, dass es beim mit dem Galaxy Z Flip 5 ein größeres Upgrade geben könnte. Das ist meines Erachtens auch notwendig, sonst holt die Konkurrenz auf.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert