Wie erwartet hat Samsung mit der Gear VR eine Brille für virtuelle Realität vorgestellt, die zunächst aber erst nur als Innovator Edition verfügbar sein wird. Das Gerät ist kompatibel mit dem Galaxy Note 4, welches quasi in die Brille eingeschoben werden kann. Letztlich ähnelt die Gear VR ziemlich stark der Oculus Rift, denn Teile davon wurden eben mit jenem Entwickler-Team zusammen entwickelt. Nicht nur Spiele wird es für die Brille geben, auch Videos wie Live-Konzerte können hier quasi im virtuellen Konzertsaal betrachtet werden.

Wir werden uns das Teil dann später mal auf der Messe anschauen und euch natürlich davon berichten, wie geil oder mies die virtuelle Realität von Samsung wirklich ist. Folgend findet ihr noch die wichtigsten technischen Daten, denn wirklich viel steckt in diesem Gerät eigentlich nicht drin.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.