Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Samsung geht den Apple-Weg und sperrt Drittanbieter-Zubehör aus

Samsungs Firmware-Update macht Zubehör anderer Hersteller überflüssig. Was erst mal für viele vielleicht ernüchternd klingt, hat aber auch einen guten Grund. Samsung sperrt jetzt war Zubehör von anderen Anbietern aus, sodass nur noch originales Zubehör mit den Samsung-Smartphones nutzbar ist, doch die Begründung für diesen Schritt ist durchaus nachvollziehbar.

Bildschirmfoto 2014-01-22 um 12.02.30

So ist beispielsweise das S View Cover nicht nur von Samsung erfunden (vielleicht auch von LG), sondern wohl auch patentiert. Das Produkt zu kopieren ist also nicht gestattet, schon gar nicht erwünscht. Dagegen wehrt sich Samsung nun, in dem man ganz einfach das Zubehör anderer Anbieter aussperrt, wofür das eigene Zubehör beispielsweise Chips zur Identifizierung verbaut hat.

Samsung setzt die bereits vor wenigen Monaten angekündigten Methode jetzt um, ab Android 4.4 KitKat funktioniert das Spigen-Case mit dem Galaxy Note 3 nicht mehr. Zwar kann man das Cover noch nutzen, doch die Funktion des eingebauten Fensters im Zusammenspiel mit dem AMOLED-Display des Smartphones ist völlig sinnlos geworden.

Für den Kunden ist das ziemlich doof. Da gibt es nun zig richtig gute Hersteller von Zubehör, wodurch eine riesige Vielfalt entsteht, die man dann aber nicht nutzen kann.

UPDATE: Samsung hat ein Statement abgegeben und betont unschuldig zu sein.

[asa]B00F2GQY2K[/asa]

(via Allaboutsamsung, XDAs)