Samsung hat die jungen Leute in seiner Heimat an Apple verloren

Samsung_has_lost_the_young_people_in_its_home_country_to_Apple-Midjourney

Samsung hat auf der ganzen Welt eine große Fangemeinde, doch traditionell in einem Markt ganz besonders: Südkorea. Das scheint sich zu ändern.

In Südkorea zeigt sich ein bemerkenswerter Generationenunterschied im Smartphone-Markt. Während Samsung bei erwachsenen Nutzern dominiert, steigt bei den Jüngeren die Beliebtheit der iPhones, wie eine Gallup-Umfrage unter 1.001 Erwachsenen ergab.

Ein Samsung-Smartphone ist bei 69 Prozent der erwachsenen Nutzer die erste Wahl, während iPhones lediglich von 23 Prozent genutzt werden. Doch bei den jüngeren Millennials und der Gen Z zeichnet sich ein anderes Bild: 65 Prozent der 18- bis 29-Jährigen bevorzugen das iPhone – eine Steigerung von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den über 40-Jährigen sieht die Situation jedoch anders aus: Dort bleibt Samsung mit Werten über 70 Prozent führend. Insbesondere in den Altersgruppen 50, 60 und 70 überwiegt die Präferenz für Samsung mit 86 Prozent, 85 Prozent und 71 Prozent deutlich.

iPhone-Samsung-Korea-Juli-2023
Grafik der Gallup Korea-Umfrage über die Präferenz von Smartphone-Marken nach Altersgruppen in Südkorea.

Als Gründe für den iPhone-Aufschwung unter jungen Nutzern nennt die Umfrage Apples Premium-Branding und die Einführung von Apple Pay in Südkorea. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass 85 Prozent der Befragten ihrer Marke treu bleiben wollen – was auf langfristiges Wachstum für Apples Marktanteil in Südkorea hindeutet.

Samsung reagiert auf diese Entwicklung und versucht, junge Konsumenten mit einem Flagship-Store im Szeneviertel Gangnam anzusprechen, den das Unternehmen als „Spielplatz für Millennials und Gen Z“ bezeichnet. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zur fünften Apple-Filiale im Land, dem Apple Gangnam. Ob sich dadurch der Trend zu Gunsten von Samsung umkehren lässt, bleibt abzuwarten.

Was von den koreanischen Kollegen aber völlig unerwähnt bleibt: Bitte was macht LG da in einer Reihe mit Samsung und Apple? Das schmerzt ganz schön, vermissen wir den mutigen Hersteller in der Smartphone-Branche doch ganz schön doll. Gleichzeitig freut es mich, dass in der Heimat des Unternehmens die Zeit ein bisschen stehen geblieben zu sein scheint.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Samsung hat die jungen Leute in seiner Heimat an Apple verloren“

  1. Ich bin da nicht so markentreu. Wenn es gleichwertige oder sogar bessere Produkte von einem anderen Hersteller gibt, dann kauf ich mir dann auch den. Aber eben erst, wenn ich mich gegenüber meinen bisherigen Geräten spürbar verbessere.

    Bei Samsung sehen die Fotos mit der Standard-App leider immer noch aus wie aus einer Spielzeugkamera. Da muss man ganz klar sagen, dass das fast alle anderen Hersteller besser machen. Sogar Samsung selbst macht es besser – bei ihrer RAW-App (Expert-RAW hieß Sie glaube ich).

    1. lol das Ding is doch schon uralt?
      das is älter als mein Fold 2 und ich reg mich net auf dass es keine Updates mehr gibt.
      (im Gegenteil ich bin sogar froh dass es keine Updates mehr gibt da ich die eh nie installiere)

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!