Es war zu erwarten und nun ist es wohl offiziell raus, Samsung wird das hauseigene Betriebssystem Bada für das neuere Projekt Tizen komplett einstellen. Das hat man jetzt gegenüber den koreanischen Kollegen von Yonhap bekannt gegeben. Damit folgt man den Vermutungen und glaube sogar schon mal bestätigten Gerüchten, dass das noch neue Open Source-Betriebssystem und von mehreren Partner vorangetriebene Tizen in Zukunft bei Samsung neben Android co-existiert. Noch in diesem Jahr sollen erste Tizen-Smartphones von Samsung kommen, bis dahin wird man beide Betriebssysteme final vereinen, wobei Tizen sicherlich nur die wichtigsten Bestandteile von Bada übernehmen wird. Unter anderem wird man mit einem Tizen-Smartphone dann auch Bada-Apps ausführen können, immerhin gibt es eine nicht zu verachtende Auswahl an Bada-Apps im hauseigenen Samsung App Store.

Wo genau man Tizen einordnen können wird, ist aktuell noch schwierig abzusehen. Bada gab es auf Geräten in der Einsteiger- und Mittelklasse, ähnlich dürfte es bei Tizen auch werden. Allerdings ist Tizen auch für Tablets, Smart-TVs, Netbooks und sogar KFZ-Infotainments geeignet.

[asa]B007UOXRS6[/asa]

(via The Verge)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.