Es war die Marketingaktion des noch so jungen Jahres, die Samsung da gewollt oder ungewollt während der Oscar-Verleihung am vergangenen Sonntag umsetzen konnte. Der Sponsor des Events hat dem Show-Host ein Galaxy Note 3 in die Hand gedrückt, welches deshalb natürlich nicht selten vor der Kamera auftauchte. Nun gibt es weitere Infos zur Aktion von […]

Es war die Marketingaktion des noch so jungen Jahres, die Samsung da gewollt oder ungewollt während der Oscar-Verleihung am vergangenen Sonntag umsetzen konnte. Der Sponsor des Events hat dem Show-Host ein Galaxy Note 3 in die Hand gedrückt, welches deshalb natürlich nicht selten vor der Kamera auftauchte. Nun gibt es weitere Infos zur Aktion von Samsung und einer guten Tat vom Hersteller aus Südkorea.

Mit einem aktuellen Statement bestätigt der Hersteller zwar den Werbedeal mit dem Sender ABC aus den USA, dementiert allerdings schuldig für das Foto zu sein, welches einen Rekord bei Twitter aufstellte und nach wie vor aufstellt. Dort wurde es inzwischen über drei Millionen Mal von Nutzern erneut geteilt. Ein riesiger Coup, der Samsung da gelang, so allerdings laut eigener Aussage nicht geplant war.

Ist ja letztlich auch egal, denn davon haben nun all etwas. Samsung den Marketinggag des Jahres und zwei Charity-Einrichtungen über 3 Millionen Dollar mehr. Denn im Statement zu diesem „epischen Moment“ verkündet der Hersteller eine Spende in der Höhe von jeweils 1,5 Millionen Dollar an zwei Charity-Organisationen, welche Ellen DeGeneres (Show-Host der Oscars) auswählen durfte.

Ein feiner Zug, wie wir finden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via TechCrunch)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.