Folge uns

Web

Samsung Music Hub kommt auch für Geräte anderer Hersteller

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung-Music-Hub

Samsung wächst und wächst und wächst. Der koreanische Hersteller ist inzwischen nicht mehr nur ein einfacher Smartphone-Hersteller (abgesehen von den anderen Branchen), sondern baut auch Software-Angebote stetig aus, denn man ist bereits in der Größe um mit Google, Amazon und Co. auch im Bereich Content konkurrieren zu können. Und genau das hat man auch vor, wofür man aber die eigenen Angebote auch auf Geräte anderer Hersteller verfügbar machen muss. Das wird wohl demnächst mit dem hauseigenen Musik-Angebot namens Music Hub passieren, wie man jetzt gegenüber The Next Web verriet. So wird Music Hub nicht nur in weitere Länder verteilt, sondern auch auf zahlreichen Geräten verfügbar sein, die kein Samsung-Logo auf der Verpackung haben. Damit geht man in den Vollangriff auf Google und Amazon, doch auch die direkte Hardware-Konkurrenz wie Sony mit Music Unlimited sollte ihr Angebot eventuell überdenken. Es ja nicht so, dass Samsung direkt den Markt für Cloud-Musik übernehmen wird, doch auch hier steht ein großer Name dahinter, der für einen kleinen Push sorgen wird oder zumindest kann.

Aktuell gibt es noch keinen genaueren Zeitraum für den Rollout von Music Hub auf andere Geräte. Vor allem ist das abhängig von weiteren regionalen Deals mit der Plattenindustrie, um das Angebot möglichst umfangreich in allen Ländern anbieten zu können. Es gibt daher keinen angepeilten Zeitraum, sondern nur das Ziel Music Hub auch auf die Geräte anderer Hersteller zu bringen.

Aktuell sind Cloud-Angebote dieser Art bei uns nur teilweise interessant, da die Tarife für mobiles Internet in der Regel zu wünschen übrig lassen und durch niedrige Verbrauchsvolumen uns leider bei der Nutzung von Online-Diensten arg einschränken. Hoffentlich tut sich bei uns auch hier bald mal was.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

Kommentare

Beliebt