Samsung lässt die Besitzer der Galaxy Watch Active 2 mit der Uhr ihren Blutdruck messen, in der ersten Region ist diese Neuerung jetzt verfügbar.

Im vergangenen April kündigte Samsung eine neue Gesundheitsfunktion für die eigenen Smartwatches an. Im Heimatland hat man dafür jetzt die Freigabe bekommen. Dort erhalten die ersten Nutzer die neue Blutdruckmessung auf der Samsung Galaxy Watch Active 2. Hierfür musste Samsung natürlich auch noch etwas an der Software feilen, wofür an einer neuen Samsung Health Monitor App gearbeitet wurde. Diese ist nun offiziell vorgestellt, auch mit ein paar Screenshots.

Apple hatte allen anderen vorgemacht, dass Smartwatches gerade im Bereich der Gesundheit extrem nützlich sein können und das der Fokus der Hersteller sein sollte. Samsung gehört zu den Konkurrenten, die jetzt kontinuierlich mitziehen. Man ist bei Samsung nach eigenen Angaben froh darüber, den Nutzern noch mehr im Bereich der Gesundheit jetzt bieten zu können.

Gesundheitsfunktionen lassen oft auf sich warten

Haken: Diese neue Funktion muss freigegeben werden, leider von den jeweiligen Behörden. Es ist daher fraglich, ob die Blutdruckmessung bald oder jemals für deutsche Kunden zur Verfügung steht. Samsung macht leider nicht immer eine gute Figur darin, alle „coolen“ Funktionen der eigenen Geräte auch für alle Kunden weltweit bereitzustellen.

Samsung

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ah, neue Funktion. Dann klappt es ja jetzt auch mit der EKG-Funktion in Deutschland oder dem NFC-Payment mit der Uhr … oh wait…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.