Folge uns

News

Samsung: So „teuer“ werden die neuen Galaxy TabPro-Tablets

Veröffentlicht

am

Durch die Entwicklung des Marktes sind wir in den letzten Monaten gewöhnt Tablets zu richtig günstigen Preisen zu bekommen, doch Samsung dreht den Spieß mit seinen neuen Pro-Tablets nun wieder um. Eine richtig gute technische Ausstattung wird auch ein paar Euro kosten (dürfen).

Samsung Galaxy TabPro 8.4 Produktbild

Ob ein Smartphone, Tablet oder Auto wirklich teuer oder günstig ist, ist immer abhängig vom jeweiligen Portemonnaie. Gemessen an der letztjährigen Entwicklung des Marktes aber kann man sagen, dass die neuen Pro-Tablets von Samsung sicherlich zunächst als teuer empfunden werden. Vergleicht man aber Preis mit Ausstattung, dann sind die Preise doch schwer okay.

Ein Beispiel? Nehmen wir mal das 8,4 Zoll Galaxy TabPro her. Kosten soll das wahrscheinlich 389 Euro, der Straßenpreis dürfte dann sicher schon etwas niedriger liegen. Dafür bekommt man ein 8,4 Zoll Tablet mit Snapdragon 800-Prozessor, 2560 x 1600 Pixel-Display, 2 GB RAM Arbeitsspeicher, WLAN-ac, GPS, Bluetooth 4.0, zwei Kameras und Android 4.4 KitKat.

Man bekommt also die beste Hardware, die aktuell verbaut werden kann. Vergleicht man mit dem G Pad 8.3 von LG, dann zahlt der Kunde letztlich 100 Euro mehr für einen deutlich stärkeren Prozessor und ein besseres Display.

Die Preise der anderen NotePro und TabPro-Geräte findet ihr folgend aufgelistet. Lediglich der Aufpreis für LTE ist meines Erachtens zu hoch.

  • GALAXY NotePRO 12,2 Zoll / 32GB – WiFi: €749,-.
  • GALAXY TabPRO 12,2 Zoll / 32GB – WiFi: €649,-.
  • GALAXY TabPRO 10,1 Zoll / 16GB – WiFi: €479,-.
  • GALAXY TabPRO 10,1 Zoll / 16GB – LTE: €609,-.
  • GALAXY TabPRO 8,4 Zoll / 16GB – WiFi: €389,-.
  • GALAXY TabPRO 8,4 Zoll / 16GB – LTE: €519,-.
[asa]B00FOM40S2[/asa]

(via AllAboutSamsung)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. mr t

    15. Januar 2014 at 13:16

    saftige preise.

  2. Mad

    15. Januar 2014 at 13:30

    finde den aufpreis zur 3G bzw LTE version immer ungerechtfertigt zu hoch!

    • Denny Fischer

      15. Januar 2014 at 13:35

      Jop, den finde ich auch zu krass.

    • Torti_78

      15. Januar 2014 at 18:28

      Seh ich auch so, 130€ für LTE ist eindeutig zuviel!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt