Samsung verkauft 70 Millionen Smartphones im ersten Quartal

Samsung-Logo

Samsung hat mal wieder einen Ausblick auf die Zahlen des letzten Quartals (Q1 2013) gegeben und überrascht damit nicht wirklich, denn wieder ist dieses ein einziger Erfolg. Die endgültigen Zahlen kommen zwar erst gegen Ende des Monats, doch auch die jetzt noch nicht fakturierten Zahlen sind bereits nah an der Realität. So konnte der südkoreanische Hersteller im ersten Quartal des Jahres ca. 70 Millionen Smartphones unters Volk bringen und erzielt unter anderem dadurch einen Gewinn von ca. 6 Milliarden Euro.

Der Gewinn konnte zum ersten Quartal im Vorjahr um über 50 Prozent gesteigert werden, da ca. 8 Millionen Smartphones mehr verkauft wurden. Zwar ist der gesamte Gewinn bzw. Umsatz bei Samsung nicht nur auf Smartphones zurückzuführen, die allerdings haben daran inzwischen einen sehr großen Anteil. Laut IDC hat Samsung derzeit um die 29 Prozent Marktanteil bei Smartphones, es ist also knapp ein Drittel des kompletten Marktes allein in der Hand des Elektro-Riesen.

Aller Voraussicht nach müsste das zweite Quartal richtig stark werden, denn dann wird weltweit das neue Galaxy S4 verfügbar sein. Dieses Gerät soll die Verkaufszahlen aller Vorgänger locker toppen, was wir so eigentlich nur unterschreiben können und ebenso erwarten. Des Weiteren gibt es noch zig Geräte in den unteren Preisklassen und das erwartete Galaxy S4 Mini dürfte sich ebenso gut verkaufen.

[asa]B00BTCE734[/asa]

(via AndroidNext, PhoneArena, Reuters, WS:O)