Samsung will für Elektroautos eine „Traumbatterie“ bieten

Samsung Logo Hero

Bild: Samsung

Samsung will sich auch für Elektroautos zu einem globalen Player aufspielen.

Die Ankündigung von Samsung SDI, eine Festkörperbatterie für Elektroautos zu entwickeln, markiert einen potenziell revolutionären Fortschritt in der Elektromobilität – sieht man jedenfalls bei Samsung so. Diese Technologie verspricht, mehrere der derzeitigen Limitierungen von Lithium-Ionen-Batterien zu überwinden, insbesondere in Bezug auf Sicherheit und Leistungsfähigkeit.

Samsung plant, diese eigene Batterie ab 2027 in Serienproduktion zu bringen und bezeichnet sie als „Traumbatterie“. Ein herausragendes Merkmal der Festkörperbatterie ist ihre hohe Energiedichte von etwa 450 Wh/kg, was mehr als das Doppelte der Energiedichte heutiger Lithium-Ionen-Akkus ist, die in der Regel bei etwa 200 Wh/kg oder darunter liegen. Diese hohe Energiedichte könnte die Reichweite von Elektroautos erheblich erhöhen, ohne dabei die Batteriegröße zu vergrößern.

Ein weiterer bedeutender Vorteil der neuen Technologie ist das reduzierte Brandrisiko. Festkörperbatterien verwenden statt flüssiger Elektrolyte solide Materialien, die stabiler und sicherer sind, was das Risiko von Feuer und Explosionen senkt. Zudem ist die Ladezeit beeindruckend; Samsung gibt an, dass die Batterie in nur neun Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden kann.

Die lange Lebensdauer von 20 Jahren ist ein weiteres herausragendes Merkmal, das die Gesamtbetriebskosten von Elektroautos potenziell reduzieren und die Umweltbelastung durch weniger häufige Batteriewechsel verringern könnte. Samsung spricht daher nicht ohne Grund von einer Traumbatterie, da sehr viele „neue“ Vorteile kombiniert werden.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!