Samsung hat jetzt den Exynos 990 präsentiert, der neue Prozessor für mobile Geräte bringt einige aber eine besonders interessante Neuerung mit. In den letzten Monaten hatte sich nämlich viel getan, immer mehr Smartphones haben Displays mit wenigstens 90 Hz verbaut. Erstmals scheint auch Samsung auf diesen Zug aufspringen zu wollen, denn die unterstützten Displaytreiber des […]

Samsung hat jetzt den Exynos 990 präsentiert, der neue Prozessor für mobile Geräte bringt einige aber eine besonders interessante Neuerung mit. In den letzten Monaten hatte sich nämlich viel getan, immer mehr Smartphones haben Displays mit wenigstens 90 Hz verbaut. Erstmals scheint auch Samsung auf diesen Zug aufspringen zu wollen, denn die unterstützten Displaytreiber des Exynos 990 sind interessant und haben deshalb unsere Aufmerksamkeit gewinnen können.

Samsung denkt wohl über schnellere Displays nach

Samsung rüstet an mehreren Fronten auf, neben 5G-Funk und LPDDR5-Arbeitsspeicher, heißt es in der Pressemeldung noch wie folgt:

„Der Prozessor verfügt außerdem über einen Anzeigetreiber mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, der das Spielen zum Leben erweckt, indem er flüssigere Animationen auch auf Geräten mit mehreren Bildschirmen wie z. B. zusammenklappbaren Telefonen ermöglicht. Mit an Bord ist auch ein fortschrittlicher Bildsignalprozessor (ISP), der bis zu sechs einzelne Bildsensoren bei gleichzeitiger Verarbeitung von drei Bildsensoren unterstützt. Dies ermöglicht erstklassige Fotografie mit einer Auflösung von bis zu 108 Megapixeln.“

Insbesondere die höhere Bildwiederholfrequenz ist ein spannendes Thema. Smartphones wirken im Alltag dadurch wesentlich flüssiger in der Bedienung, die Inhalte „kleben“ mehr am Finger. Uns würde wundern, wenn Samsung bei Galaxy S11 und Co. nicht auch auf diesen Zug aufspringt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.