„Und schon wieder!“ – möchte einem da schnell über die Lippen rutschen. Erneut konnten Sicherheitsexperten schädliche Apps im Google Play Store ausfindig machen, die auch diesmal mehrere Millionen Downloads erreichen konnten. Diesmal sind es Apps, die insgesamt fast 5 Millionen Downloads verzeichnen.

Diese Apps sind nicht für sich einzeln erfolgreich, aber insgesamt sind sie das gewesen. „In den vergangenen zwei Jahren haben Cyberkriminelle dort mehr als 190 legitime Applikationen imitiert – von Taschenlampen-Apps bis hin zu Minispielen –, um den Harly-Trojaner zu verbreiten und Nutzer ohne deren Zustimmung für kostenpflichtige Dienste zu abonnieren.“

Beispiele der schädlichen Apps, die durch Name und Beschreibung vorgeben, sie würden simple Funktionen bieten:

Kaspersky Apps Bericht

Der in diesem Fall entdeckte Trojaner hat kostenpflichtige Abonnements abonniert, berichten die Experten von Kaspersky. Das passierte alles im Hintergrund, für den Nutzer schwer erkennbar oder gar nicht sichtbar. „Dies führt dazu, dass der Nutzer Kunde von Bezahl-Abonnements wird, ohne es zu merken.“

Wie es üblich in solchen Fällen ist, informieren die Entdecker den Betreiber des App-Stores. In diesem Fall Google, die für den Play Store verantwortlich sind. Vollständig schützen können sich Google und Apple vor dieser Schadsoftware nicht, das bestätigen auch die Experten.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.