Schlechte Nachrichten für günstige Elektroautos von VW

VW ID.2 all

VW ID.2 Konzept

VW setzt klare Prioritäten, wenn es um das Angebot günstiger Elektroautos geht. In Europa heißt es weiterhin warten.

Während wir in Deutschland auf günstige Elektroautos warten, konzentrieren sich Hersteller wie Volkswagen bei diesem Thema leider erst mal nicht auf den eigenen Heimatmarkt. Zwar ist immer wieder von fallenden Preisen die Rede, aber das wird erst in mehreren Jahren passieren. Schneller soll es woanders gehen.

Volkswagen verkündet hinter den Türen eine neue China-Strategie und will dort demnächst extra günstige Elektroautos bauen. Man kündigt sogar eine extra für den chinesischen Markt gedachte Fahrzeugplattform an, die jetzt entwickelt wird. Was daran liegt, weil man in China, ein wichtiger Export-Markt, brutal an Boden verloren hat.

VW priorisiert für günstige Elektroautos andere Märkte

VW plant für die kommenden Jahre neue Elektroautos bis 20.000 Euro (umgerechnet). Bei uns in Europa spricht man immer wieder davon, selbst die Marke von 25.000 Euro nur schwer knacken zu können. Auch wenn man die Märkte schwer vergleichen kann, für den europäischen Kunden klingt das erst mal richtig mies.

Die Entwicklungszeit in China für die neue Elektroauto-Plattform soll um ein Drittel schneller sein als im Westen und die Kosten können um ein Drittel reduziert werden. Was auch daran liegt, dass hier über 95 Prozent der Teile direkt aus China bezogen werden.

Weil man vor allen Dingen in China schnell an Marktposition verloren hat, soll es auch zunächst dort zum Einsatz der neuen Plattform kommen. Andere Märkte werde man erst später in die Überlegungen aufnehmen. Wir müssen also noch sehr viel länger warten, bis wir auf der VW-Homepage neue Elektroautos für unter 20.000 Euro finden.

Schon heute ist es einigen Autobauern möglich, neue Elektroautos in China um ein vielfaches günstiger als in Europa anzubieten. Das hat mehrere Gründe, dazu gehört jedoch auch die Kaufkraft. Preislich höher angesetzte Elektroautos bringen einfach die notwendige Marge, um die man auch bei VW kämpft.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Schlechte Nachrichten für günstige Elektroautos von VW“

  1. „Das hat mehrere Gründe, dazu gehört jedoch auch die Kaufkraft. Preislich höher angesetzte Elektroautos bringen einfach die notwendige Marge,..“
    So die Theorie. Funktioniert aber nur kurzfristig, denn: China orientiert sich in Europa an Preisen um die 15 bis 20% unter den Listenpreisen der Europäer, führt aber die deutlich größere Marge ab. Sprich: Wenn es eng wird, haben sie sehr viel mehr Spielraum nach unten und verkaufen immer noch mit Gewinn…
    Aktuell hat man den Eindruck. VW überschlägt sich aus Verzweiflung mit Ankündigungen, während die Konkurrenz (auch in Europa) bereits liefert.

Kommentar verfassen

Bleib nett.