Schluss mit billigem Windows-11-Upgrade – Microsoft schließt Schlupfloch

End_of_cheap_Windows_11_upgrade_-_Microsoft_closes_loophole-Illustration-Midjourney

Bis jetzt hat Microsoft ein Auge zugedrückt, wenn es um den Key zu Aktivierung von Windows 11 ging.

Microsoft hat eine für Jahre offenstehende Möglichkeit geschlossen, kostenlos von Windows 7 oder 8 auf Windows 11 upzugraden. Bislang konnten alte Produktkeys von Windows 7 und 8 verwendet werden, um eine Neuinstallation von Windows 10 oder 11 zu aktivieren. Damit ist jetzt Schluss.

Das hat Microsoft gegenüber The Verge bestätigt. Bei Tests der Kollegen mit verschiedenen Windows 7 Keys zeigte sich, dass zwar noch eine Installation möglich ist, die anschließende Aktivierung jedoch nicht funktioniert. Stattdessen erscheint jetzt die Meldung, dass keine gültige Lizenz vorliegt. Ein Upgrade von Windows 10 auf 11 bleibt weiterhin kostenlos, verspricht Microsoft.

Nutzer, die bereits ein kostenloses Upgrade von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 oder 11 durchgeführt haben, müssen aber nichts befürchten. Ihre Windows-Lizenz bleibt aktiv. Alle anderen müssen nun eine offizielle Windows-11-Lizenz kaufen. Microsoft hatte die Änderung bereits Ende letzten Monats angekündigt, aber nicht kommuniziert, wann genau das Schlupfloch geschlossen wird.

Somit ist die Zeit der kostenlosen Upgrades von älteren Windows Versionen auf Windows 11 jetzt offiziell vorbei. Windows Nutzer haben keine andere Wahl mehr, als eine neue Lizenz zu erwerben. Microsoft lässt sich diese damit nun ordnungsgemäß bezahlen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Schluss mit billigem Windows-11-Upgrade – Microsoft schließt Schlupfloch“

Kommentar verfassen

Bleib nett.