Zu wenig Datenspeicher im Tablet? Das könnte sich bald ändern, wenn die Hersteller auf die neue Festplatte von Seagate setzen. Der Hersteller von Festplatten hat jetzt nämlich eine ultrakompakte Festplatte für Tablets entwickelt, welche zwar kein Flash-Speicher ist, allerdings die Performance von diesem bieten soll. Der Vorteil dieser Festplatte ist der enorme Speicherplatz von 500 Gigabyte, den es zuvor in Tablets nicht annähernd gegeben hatte. Ob diese Festplatte allerdings bei großen Herstellern zum Einsatz kommen wird, muss man abwarten, sie wurde allerdings ausschließlich für den Einsatz mit Android entwickelt.

Trotz der Mechanik soll die Festplatte kein Problem mit der typischen Nutzung von Tablets haben, die ja mehr bewegt werden und daher etwas mehr abbekommen als andere Geräte mit Festplatten, allerdings wesentlich weniger Raum für eine Absorbierung von sämtlichen äußeren Einflüssen bieten können.

Stellt sich uns die Frage, ob denn derart viel Datenspeicher in einem Tablet überhaupt von euch gefragt ist?

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Droid-life)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.