Folge uns

Apps & Spiele

Signal-Messenger erlaubt nun selbstzerstörende Nachrichten

Veröffentlicht

am

Signal App

Diese Nachricht zerstört sich in 15 Sekunden selbst. So oder so ähnlich kennen wir es aus vielen Filmen, heutzutage ist diese Methode auch für Smartphone-Messenger wie Signal durchaus beliebt. Genau deshalb erhält Signal mit dem neusten Update die Funktion, dass Nachrichten in Chats nach einem voreingestellten Intervall automatisch gelöscht werden. Somit hinterlassen wir keinerlei Spuren, selbst wenn ein fremder Nutzer irgendwie unsere Chats einsehen können sollte.

Nutzer können also in Signal-Chats konfigurieren, dass ihre abgeschickten Nachrichten beispielsweise nur 30 Sekunden zur Verfügung stehen. Praktisch, wenn man dem Partner mal schnell etwas Intimes zeigen will. Kein Scherz, ein besseres Beispiel ist mir gerade nicht eingefallen. Die Zeit einer solchen Nachricht beginnt abzulaufen, sobald sie erstmals gesehen bzw. gelesen wurde.

Signal

Verfügbar stehen Intervalle zwischen 5 Sekunden und einer Woche, schreiben die Entwickler im eigenen Blog. Zugleich wird bekannt gegeben, dass man für die Verschlüsselung nun Safety Numbers eingeführt hat, die Nutzer miteinander abgleichen können. Kennen wir ja ähnlich von WhatsApp.

Signal

Signal gibt es unter anderem für Android, die neuste Version 3.20.4 findet ihr im Play Store. Wer Signal noch nicht kennt und ein hohes Maß an Sicherheit fordert, sollte sich den von Edward Snowden empfohlenen Messenger durchaus mal anschauen.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt