Signal gilt als sicherer weil verschlüsselter Messenger für Mobilgeräte, der nicht von einem großen US-Unternehmen stammt und daher weniger gewinnbringende Absichten hat. Vor Fehlern ist aber auch das angebotene Messenger-Tool dieser Organisation nicht immer gefeit, wie Project Zero von Google jetzt aufdecken konnte. Ein frischer Bugfix für den Messenger wurde allerdings auch schon bereitgestellt, teilte […]

Signal gilt als sicherer weil verschlüsselter Messenger für Mobilgeräte, der nicht von einem großen US-Unternehmen stammt und daher weniger gewinnbringende Absichten hat. Vor Fehlern ist aber auch das angebotene Messenger-Tool dieser Organisation nicht immer gefeit, wie Project Zero von Google jetzt aufdecken konnte. Ein frischer Bugfix für den Messenger wurde allerdings auch schon bereitgestellt, teilte einer der Projektmanager bereits mit einem Kommentar kurz und bündig mit.

„Lücke“ ausnutzbar: Signal nimmt Anrufe selbst entgegen

Ein Fehler konnte ausgenutzt werden, wodurch der Signal-Messenger automatisch zur Wanze werden konnte. Eine entsprechende bearbeitete App-Version vom anrufenden Gerät aus einen Befehl mitgeben, wodurch „der Anruf entgegengenommen wird, obwohl der Benutzer nicht mit dem Gerät interagiert hat. Der verbundene Anruf ist nur ein Audioanruf, da der Benutzer das Video in allen Anrufen manuell aktivieren muss.“

Wie schon erwähnt, wurde der Fehler bereits behoben. Sorgt also durchaus mal dafür, dass die App-Version bei euch auf dem aktuellsten Stand ist. Zum Beispiel über den Google Play Store, worüber alle aktuellen Versionen bezogen werden können.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.