DAZN bringt nur wenige Wochen nach der Champions League 2016 / 2017 den Knaller schlechthin auf die Anzeigetafel, der Streaming-Dienst für Sport hat sich die Rechte an der UEFA Champions League sichern können. Trotz der gefühlten Überraschung war mit diesem Tag zu rechnen, hinter DAZN steht mit der Perform Group ein finanzstarkes Unternehmen mit Umsätzen im […]

DAZN bringt nur wenige Wochen nach der Champions League 2016 / 2017 den Knaller schlechthin auf die Anzeigetafel, der Streaming-Dienst für Sport hat sich die Rechte an der UEFA Champions League sichern können. Trotz der gefühlten Überraschung war mit diesem Tag zu rechnen, hinter DAZN steht mit der Perform Group ein finanzstarkes Unternehmen mit Umsätzen im dreistelligen Millionenbereich. Beteiligt sind zudem finanzstarke Investoren, die bei Bedarf nachschieben können.

DAZN prescht also mit voller Macht in den Markt und hat sich bereits zahlreiche interessante Übertragungsrechte sichern können. Besonders im amerikanischen Sport deckt man bereits viel ab, doch auch die in Europa beliebten Sportarten sollen mehr und mehr auf der Plattform ihren Platz finden. Denn man muss sich auch eingestehen, dass Bundesliga, Champions League und Formel 1 zu den Sportarten/Ligen gehören, die tatsächlich die Zuschauer in Europa bzw. Deutschland anziehen.

DAZN will in die Champions League

Ein hochkarätiges Spiel der KO-Runde der Champions League mit deutscher Beteiligung, wird im Free TV mal eben von über 10 Millionen Menschen gesehen. Ein Formel 1-Rennen auf RTL gönnen sich gern mal über 5 Millionen Menschen, ganz besonders bei einem starken Sebastian Vettel im Ferrari. Es sollte also klar sein, wohin die Reise mit DAZN geht und warum für mehrjährige Übertragungsrechte die Geldbörse locker sitzt.

Um in die Champions League der TV-Anstalten und Streaming-Plattformen zu kommen, hat sich DAZN nun also die Fußball Champions League der UEFA gesichert. Gemeinsam mit Sky. Ein kluger Schachzug, steht in der Regel doch immer mindestens eine deutsche Mannschaft im Halbfinale.

Los geht es aber Saison 2018 / 2019, Sky Sport und DAZN haben sich die Exklusivrechte bis 2020/2021 sichern können. Die freien TV-Sender sind leer ausgegangen, Sky und DAZN senden in Deutschland und Österreich exklusiv.

Zum ersten Mal in der Geschichte der UEFA Champions League in Deutschland und Österreich werden ab der Saison 2018/19 bis einschließlich 2020/21 alle Spiele der Königsklasse exklusiv im Pay-TV oder als Streaming-Angebot ausgestrahlt.

Sky Deutschland sicherte sich die Übertragungsrechte für alle Verbreitungswege. Sky wird die Übertragungen der UEFA Champions League weiterhin über Satellit, Kabel, IPTV und Web/Mobile (Sky Go und Sky Ticket) anbieten. Die Perform Group wird als Sublizenznehmer ihre Spiele über ihren Streaming-Dienst DAZN verbreiten.

Rechtzeitig vor Beginn der neuen Rechteperiode werden Sky und die Perform Group (DAZN) gemeinsam alle weiteren Einzelheiten zu dieser Vereinbarung bekanntgeben. Ich hoffe derweil darauf, dass ich nicht zwingend beide Dienste abonnieren muss, um dann alle Spiele meiner Mannschaft sehen zu können.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.