Die Corona-Krise hat für den Stopp vieler Sportligen gesorgt, es gibt keine Live-Events mehr. Gibt es deshalb jetzt bei Sky, DAZN und Co. Geld zurück?

Sky und auch andere Anbieter rund um Sportübertragungen haben aktuell ein Problem, denn sie können keine Live-Inhalte mehr bieten. Weil zahlreiche Veranstaltungen und Sportligen wegen des Coronavirus abgesagt oder verschoben sind, werden Kunden mit Bundesliga und Sport-Paketen derzeit keine neuen Inhalte sehen können. Nun werden also die ersten Rufe nach Kostenerstattung laut. Besonders wegen der vergleichsweise hohen Preise für Sky-Abonnements, zumal die meisten Pay-TV-Kunden nicht monatlich kündigen können. Aber gibt es Geld zurück?

Natürlich sagt uns der Verstand, dass Sky seine Kunden nicht direkt entschädigen kann. Was unter anderem daran liegt, dass Sky selbst handlungsunfähig und nicht für die Situation verantwortlich ist. Gilt genauso für DAZN, Eurosport und vergleichbare Anbieter, denen allen gleichermaßen die Live-Events wegbrechen. In einem Statement gibt Sky bekannt, dass die Situation derzeit erst einmal verstanden werden muss. Zumal auch nicht absehbar ist, für wie lange es keine großen Sport-Events mehr gibt.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Bislang sind die meisten Veranstaltungen auch einfach nur verschoben und nicht abgesagt. Spielt zum Beispiel die Bundesliga die komplette Saison irgendwann später weiter, dann besteht hier natürlich auch kein Anspruch auf finanzielle Erstattungen. Sky probiert derweil die entstandenen Lücken zu füllen, mit Sportdokumentationen und anderen spannenden Inhalten. Aktuell kann man aber nicht mal die nächsten Tage vorhersehen.

„Wir werden auf unseren Sportkanälen ein vollständiges Programm mit Dokumentarfilmen, Programmen in Spielfilmlänge und Archivmaterial anbieten, um die verschobenen Live-Events zu ersetzen“, teilte Sky mit. Es gebe auch Kooperationen mit Sportverbänden, „um neue Formen von Inhalten zu finden, die wir unseren Kunden auf diesen Kanälen zur Verfügung stellen können“. – kicker

Wir sollten also erst einmal abwarten. Aber der Ausnahmesituation wegen, in welcher allen die Hände gebunden sind, müssen wir auch alle unsere Päckchen tragen. Und wenn es eben das Pay-TV-Abonnement ist, das gerade nicht die geplanten Live-Inhalte bieten kann. Ich glaube dennoch, dass es früher oder später diverse Kulanzangebote geben wird. Obwohl ich diese nicht für nötig erachte, auch die TV-Dienste müssen Mitarbeiter, Mieten und viele andere Posten bezahlen.

DAZN lässt Abonnement pausieren

Wenn ich das richtig verstanden habe, können DAZN-Kunden ihr laufendes Abonnement pausieren.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.