Sky Go gibt es ab diesem Jahr endgültig für alle Bestandskunden kostenfrei obendrauf und eine neue Weboberfläche soll der Dienst in 2014 auch erhalten. Doch bis heute bleibt bei Sky Deutschland die populärste mobile Plattform voll auf der Strecke, nicht mal leere Versprechungen macht man.

Sky Go ist in Deutschland nach wie vor ziemlich eingeschränkt verfügbar, was vor allem an Silverlight liegt. Dieser Player wird wohl wegen seinem Kopierschutz genutzt, was allerdings eher Nachteile statt Vorteile mit sich bringt.

Silverlight scheint auch die Hürde zu sein, warum es keine Android-App gibt, wobei das Problem bei iOS ja auch nicht besteht. Die durchschnittliche Bewertung der App des englischen Ablegers spricht zudem Bände. Bis heute, auch in neuesten Ankündigungen von Sky Deutschland, ist von einer Android-App absolut keine Rede.

Zwar ist nicht zu 100% geklärt, ob die Neuerungen für Sky Go in diesem Jahr auch eine Android-App mit im Schlepptau haben werden, doch nicht mal ein halbwegs grobes oder gar konkretes Timing ist nicht gerade ein positives Zeichen.

Warum sich Sky bislang so verschließt, meines Erachtens auch nicht fair mit den Kunden kommuniziert, ist schon seit zwei Jahren ein offenes Rätsel.

[button color=“green“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“nofollow“ openin=“samewindow“ url=“http://www.zanox-affiliate.de/ppc/?27276825C1144586214T“]Zu den Angeboten von Sky[/button]

 

(via DigitalFernsehen)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.