Sky verwarnt Kunden per Post

Sky Go App Head

Sky Go auf einem Android-Telefon.

Sky geht deutlicher auf Kunden zu, die ihr Paket wohl nicht vertragsgemäß verwenden.

In letzter Zeit haben Sky-Kunden Mitteilungen erhalten, in denen sie aufgefordert werden, ihre Gerätenutzung zu überprüfen, da möglicherweise gegen die Sky-AGB verstoßen wurde. Der Hauptvorwurf betrifft die Nutzung eines zweiten Geräts oder der Sky-Q-App in einem anderen als dem registrierten Haushalt. Passwort-Sharing nennt man das gerne, dagegen gehen Netflix und Co. seit einiger Zeit aktiv vor.

Sky hat wohl Unregelmäßigkeiten bei einigen Kunden festgestellt, behauptet jedoch, es gäbe auch Beschwerden von Kunden, die die Dienste regelkonform nutzen. Sky droht mit Zusatzkosten von 15 Euro für die Multiview-Funktion.

Die Mitteilung von Sky: „Die Nutzung von Sky über Multiscreen ist gemäß unseren AGB auf den eigenen Haushalt beschränkt. Das heißt konkret, dass auch Zweitgeräte (Sky Receiver oder Sky Q Mini) und Geräte mit installierter Sky Q App (auf Smart-TVs, Xbox oder Playstation) ausschließlich innerhalb des eigenen Haushalts genutzt werden dürfen.“

Betroffen sind Nutzer von Sky Q und Multiview, nicht von Sky Go, wobei Sky Go auch einen anderen Hintergrund hat. Multiview soll für weitere TV-Geräte verwendet werden, Sky Go eigentlich ausschließlich auf Mobilgeräten.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

7 Kommentare zu „Sky verwarnt Kunden per Post“

    1. Wenn SKY schon androht, dass bei unsachgemäßer Nutzung 15,-€ fällig werden, sollte bei Änderungen bei PIN und/oder Passwort, eine automatische Abmeldung bei allen Geräten erfolgen.
      Ich hatte im Urlaub meinen Zugang verwendet und eigentlich auch wieder ausgeloggt. Aber der Fernseher wird immer noch angezeigt, obwohl PIN und Passwort geändert wurden.

  1. Auszug von Skys Website:

    Einfach überall – zu Hause und unterwegs.
    Mit Sky Q genießt du maximale Freiheit. Deine Lieblingsinhalte jederzeit – ganz egal wo. Mit der Sky Q App auf Apple TV, LG Smart TV oder Samsung TV-Geräten, der Sony PlayStation 4 und 5 sowie auf Xbox One, Xbox Series S und Xbox Series X kannst du deine Inhalte ohne zusätzlichen Receiver schauen.

    Da steht nichts von nur in deinem Haushalt. So kannst du nicht werben. Vor allem warum funktioniert es wenn es verboten ist?

  2. Michael Hemkemeyer

    Die sollen sich erstmal um ihre eigenen Fehler kümmern!
    Ich hasse es, wenn ich ein Einzelspiel gucke und die aktuellen Ergebnisse der anderen Plätze werden eingeblendet. Der Kommentator gibt dann noch den Tabellenstand durch und die Spannung für alle Spiele, alle Tore ist entgültig dahin! Apropos Kommentare, bin ich eigentlich der einzige Fußballfan den es total nervt das man immer mehr von den ganzen Co- Kommentatoren und vermeintlichen Experten voll gelabert wird ???!!! Man kann den Kommentar ausschalten, ja, aber ganz ohne ist auch blöd. Das sind für mich als Kunde, seit knapp 30! Jahren bin ich jetzt dabei, Gründe um selber zu kündigen !!!!

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!