Smart Lock sieht seit Jahren unverändert aus, kann aber immer noch auf einigen Android-Smartphones genutzt werden. Praktisch!

Schon länger war Smart Lock nicht nur bei uns kein Thema mehr, auch Google hat dieses Tool schon lange Zeit nicht mehr angerührt. Nicht nur der Funktionsumfang blieb in letzter Zeit unangetastet, auch der Style der Smart Lock-Einstellungen stammt aus vergangenen Tagen. Dennoch ist Smart Lock bis heute eine praktische Sache für Android, wenn man das eigene Smartphone in gewissen Situationen gerne entsperrt halten möchte.

Zumindest auf den Google-Smartphones gibt es Smart Lock aktuell in drei Varianten. Zum einen erkennt das Smartphone, wenn ihr es bei euch tragt und in Bewegung haltet, bleibt währenddessen gesperrt. Außerdem lassen sich Orte als vertrauenswürdig hinterlegen, um das Gerät innerhalb des jeweiligen Radius entsperrt zu lassen. Zu guter Letzt können bestimmte Bluetooth-Verbindungen für ein entsperrtes Smartphone sorgen, wie etwa das eigene Autoradio oder die Smartwatch.

Google hat Smart Lock schon lange nicht mehr angefasst

Smart Lock gehört zu Android, ist aber nicht mehr auf allen Geräten zu finden. Manchmal haben die Hersteller auch eigene Lösungen, gerade was das Entsperren bei aktiven Bluetooth-Verbindungen anbelangt. Hierfür einfach mal einen Blick in die Sicherheitseinstellungen eures Smartphones werfen und nach Smart Lock oder ggf. ähnlichen Lösungen suchen. Stellt sich nur die Frage, ob Google jemals an Smart Lock wieder nachbessert oder die Funktion auslaufen lässt.

Google schmeißt die Gesichtsentsperrung von seinen neuen Pixel-Smartphones. Aber ein Comeback ist durchaus über die Frontkamera möglich. Face Unlock hatte es für Smart Lock schon mal vor einigen Jahren in einer damals nicht unbedingt gut funktionierenden Variante gegeben. Neben vertrauenswürdigen Gesichtern gab es damals auch noch Voice Match, das heute in erster Linie für Google Assistant eine Rolle spielt.

Nutzt ihr Smart Lock aktiv im Alltag?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Habe es immer gerne genutzt. Vor allem im Auto sehr praktisch. Leider auf meinem Galaxy Note 10 lite nicht vorhanden.

  2. Was ich nicht verstehe ist, warum das auch nicht so eingestellt werden kann,dass bei bestimmten WLAN Netzwerke entsperrt bleibt. Dass ist eben wenn man Zuhause alleine wohnt, sehr praktisch. Eine ähnliche Funktion gibt es schon mit Bluetooth.

  3. Wir haben es auf Pixel 1, Pixel 3 und Essential Phone.
    Wenn Google Home über die ganzen Spione im Haus auch ein Babyfon schaffen würde bräuchten wir weniger aktive Handys lol.
    Alles funzt, Akku getauscht, und die Teile spielen noch eine Weile. Als Baby Telefon, mit im Schnitt 150Apps drauf.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.