Folge uns

Android

Smart Mirror: Ein smarter Spiegel mit Android reagiert auf Sprachbefehle

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mit Android und diverser zusätzlicher Technik kann man schon richtig coole Dinge basteln, wie etwa einen smarten Spiegel, wie es Nick Nothom gemacht hat. Der junge Erfinder hat einen smarten Spiegel gezaubert, der über Sprachsteuerung genutzt werden kann. „Ok Mirror“. Eigentlich ne wirklich geile Sache, wenn man sich beispielsweise früh vor der Arbeit vorm Spiegel aufhält und noch ein paar wichtige Daten zum anstehenden Tag erfahren möchte.

Was kostet so ein Gerät? Der Prototyp hat Nick ca. 500 Dollar gekostet. Das teuerste Teil war laut seinen Angaben das passende Display-Panel, der Rest wie beispielsweise Lautsprecher, das Glas und so weiter sind im Vergleicht recht günstig. Coole Sache und nicht teurer als ein Smartphone. Hättet ihr Bock auf einen smarten Spiegel?

(via Digitaltrends)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. zymo

    13. März 2015 at 13:43

    Ist nett, mehr aber auch nicht. Das Teil würde mehr schaden als nutzen. Einsatz im Bad: Beim rasieren sieht man die eigene Fresse nicht oder wird ständig abgelenkt. Der Aufenthalt im Bad verlängert sich unnötig, ganz zum Leidwesen anderer Bewohner.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt