Die Aktienkurse dürften für einen Großteil der hiesigen Leser wohl uninteressant sein, da sie im Prinzip für den Normalsterblichen, der nicht an der Börse spekuliert, recht bedeutungslose Zahlen sind. Doch einfach mal nur einen Vergleich der aktuellen Marktführer zu sehen, kann schon wieder von Interesse sein, zumal der obige Vergleich auch das aktuelle Kaufinteresse ganz […]

Die Aktienkurse dürften für einen Großteil der hiesigen Leser wohl uninteressant sein, da sie im Prinzip für den Normalsterblichen, der nicht an der Börse spekuliert, recht bedeutungslose Zahlen sind. Doch einfach mal nur einen Vergleich der aktuellen Marktführer zu sehen, kann schon wieder von Interesse sein, zumal der obige Vergleich auch das aktuelle Kaufinteresse ganz gut widerspiegelt.

[aartikel]B005N8ZRTS:right[/aartikel]Man muss dazu allerdings erwähnen, dass Hersteller wie HTC auch ausschließlich Smartphones produzieren und Apple sowie Samsung auch andere Produkte anbieten. Letztlich kann die Grafik aber ganz gut darstellen, dass HTC in diesem Jahr genauso interessant wie Nokia und RIM (BlackBerry) war, nämlich im Prinzip mal überhaupt nicht. Gerade HTC hat zwar teilweise recht solide Geräte auf den Markt gebracht, dann aber einfach zu viel und meist ohne spektakuläre Highlights, wie es Samsung immer wieder schaffte.

Wobei eben der Aktienkurs von Samsung das Kaufinteresse ausnahmsweise überhaupt nicht widerspiegelt, dies war definitiv mit einem steileren Anstieg zu verzeichnen. Bei Apple dürfte die Kurve wiederum ganz gut passen, man kann nach wie vor Erfolge verzeichnen aber bei weitem nicht mehr so wie vor einem oder zwei Jahren, wer will auch schon ein Telefon was im Grunde seit vier Generationen gleich aussieht. [via/Bildquelle, cc]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.