Smartphonemarkt in den USA: Android verliert massiv an Boden, iOS legt kräftig zu [Q4/2011]

smartphone-recent

smartphone-recent

Holle die Waldfee, Android hat in den USA im letzten Quartal 2011 deftig bei den Verkäufen an den großen Konkurrenten iOS abgeben müssen. Grund dafür soll vor allem das neue iPhone 4s sein, welches ja bekannterweise zum Jahresende in den Markt eingeführt wurde und offenbar einen kräftigen Siegeszug hingelegt hat. Das Google OS musste in nur drei Monaten 14,7 Prozent seiner Marktanteile bei den Verkäufen abgeben, davon hat sich iOS quasi alles geschnappt und konnte kräftige 19,4 Prozent zulegen. Aufgrund dessen lagen die Systeme zum Ende des vierten Quartal nun mehr oder weniger gleich auf, was daher die Ergebnisse des ersten und zweiten Quartals schon jetzt extrem spannend macht.

[aartikel]B004PF46KQ:right[/aartikel]Auch das gesamte Weihnachtsgeschäft könnte einen großen Anteil am Einbruch der Stärke von Android haben, wobei sich aufgrund von zahlreichen neuen Android-Smartphones das Ganze im zweiten Quartal schon wieder ändern könnte. Denn auf dem kommenden Mobile World Congress wird wieder Stunde des grünen Roboters schlagen, die dort präsentierten Geräte kommen dann nahezu alle im zweiten Quartal in den Handel und dies dürfte wieder einen Anstieg der Marktanteile nach sich ziehen.

Die Daten stammen vom Marktforschungsinstitut Nielsen.

  • Elv

    Masse kann auch verwirren und die kurzen Zyklen tragen nicht zur Wertbeständigkeit bei … Aber Konkurrenz ist gut! Mag mein 3Gs und MediaPad

  • iPhone Spiele

    Haha, richtig so, der bessere gewinnt am Ende!

    • Alex

      Typisches Apple Fanboy Geschwafel.

    • Harry Amend

      @iPhone Spiele

      Da stellt sich doch die Frage was du überhaupt auf ein andriod Blog suchst wenn Apple das beste ist.
      Am besten ist du verkriegst dich wieder in deine Apple Kinderecke und wirst erst einmal erwachsen, den wenn du überhaupt etwas Krips hättest dann würdest du nicht son Mist daher schwafeln.

    • Ja das Ende frühstens im Dezember 2012 bevorsteht, ist also noch ein wenig Zeit ;)

  • sottil

    Steve Jobs-Gedenkverkäufe sind dafür verantwortlich. Dessen Tod wurde da drüben medial zu einer Art Apple-Webekampagne. Kauft euch ein iphone (mit Kreditkarten, die man hier überhaupt nicht bekommen würde) und drückt euer Bedauern über den Tod Amerikas grössten Unternehmers der Neuzeit aus. Glücklicherweise ist das in Europa ganz anders (GB zählt für mich nicht zu Europa, ist der Wurmfortsatz Amerikas).

  • Pingback: iPhone 4S verpasst den Android-Verkäufen einen Dämpfer » mobiFlip.de()

  • marco

    Also diese Grafik ist ja ein wenig verwirrend. Einseitig, sagen wirs so. Ind er Grafik werden ja nur die Verkäufe der letzt drei Monate betrachtet und da sollte klar sein, dass beim Erscheinen des 4S die Zahlen für Apple hochgehen. Die eigentliche Grafik zum Marktanteil ist ja diese hier: http://blog.nielsen.com/nielsenwire/wp-content/up
    ALLERDINGS müsste bei der rechten Hälfte der Grafik, wenn man alles bis auf Android, IOS und Blackberry rausnimmt dort zumindest die gleichen Zahlen zu lesen sein, was hier aber nicht so wirklich passt. Nuja, Statistik halt. Auf gutdeutsch, Android hält 46%, IOS 30% und RIM 15%.
    Hauptsache es wird auf Softwarebasis wieder etwas konkurrierneder (cooles Wort btw)…

    • Deshalb hab ich mich auch nur aufs letzte Quartal bezogen. Generell war das Ganze etwas unübersichtlich gestaltet, welche Zahlen genau was beschreiben.

  • Die Nielsen Statistiken sagen nicht wirklich viel aus da sie allein auf Befragungen basieren. Ein entscheidender Faktor ist schon wo, wie, und welche Altersgruppen befragt wurden. Ein weiterer Punkt ist die genaue Art der Befragung. Für viele ältere Menschen ist Beispielsweise ein Phone oder Tablet welches man mit dem Finger bedient schon ein iPhone/Pad, allein auf Grund der Werbung. Genauso werden viele der Kindle Fire Käufer diesen als Kindle Fire ansehen und nicht als "Android". Und dann noch die ganzen Teens die sich vielleicht ein iPhone gewünscht, aber keines bekommen haben.

    Viel interessanter wären tatsächliche Verkaufszahlen, oder Aktivierungsstatistiken von Entwicklern wie z.B. diese hier
    http://readitlaterlist.com/blog/2012/01/what-devi