Smartphones in Europa: Während Apple verliert legen Samsung, Sony und LG zu

smartphone marktanteile westeuropa q1 2013

Android scheint sich in Europa immer mehr durchzusetzen, während die Kunden die Nase voll von den teuren iPhones haben. So könnte man eigentlich die aktuelle Marktentwicklung unseres Kontinents in einem Satz zusammenfassen, denn wirklich gut sieht es für Apple nicht aus. Wenn man das erste Quartal 2012 gegen das erste Quartal 2013 aufstellt, dann verliert Apple satte 5 Prozent des Marktes, während Sony und LG jeweils 4 bzw. 6 Prozent zulegen können. Auch der Marktführer Samsung machte wieder Boden gut, denn 6 weitere Prozent gehen auf das Konto der Südkoreaner.

Man muss aber auch fair sein. Denn von Apple gab es wie gewohnt zu Jahresbeginn keine neuen Geräten, während LG und vor allem Sony neue Smartphones auspackten. Auch Samsung hatte gegen Ende des ersten Quartals das Galaxy S4 vorgestellt, welches dann sicher mit vielen Vorbestellungen auftrumpfen konnte und Samsung einen PR-Schub verlieh.

HTC schaffte es nicht mal unter die Top 5 und liegt sogar hinter Nokia, die im Jahresvergleich wieder einen Verlust hinnehmen mussten. Mit den angepeilten 10 – 15 Prozent könnte HTC aber auf Platz 3 in Europa stehen, doch da muss noch hart für gearbeitet werden.

Insgesamt wurden laut IDC im ersten Quartal des Jahres knapp über 31 Millionen Smartphones in Westeuropa verkauft.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Statista)

Alle Artikel zum MWC 2018