Folge uns

Marktgeschehen

Smartphones werden immer teurer

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Google Pixel 2 XL Test

Eine Nachricht, die mich tatsächlich etwas verwundert hat: Smartphones werden immer teurer. Wie Statista jetzt unter Berufung auf die GfK veröffentlicht hat, sinken unsere täglichen Begleiter trotz wachsender Verfügbarkeit nicht etwa im Preis. Im vergangenen Quartal lag der Preis für ein Smartphone bei durchschnittlich 363 Dollar. Das sind zehn Prozent mehr als im gleichen vierten Quartal 2016. Untersucht hat die GfK mehr als 75 Märkte bei der Statistik. 

Und der Anstieg kommt wohl nicht erst seit gestern, der Preis geht jetzt schon im zweiten Jahr in Folge nach oben. Den Grund dafür sehen die Experten in der „Verbreitung von Smartphones mit größeren und randlosen Displays, die Verbraucher dazu veranlasste, teurere Geräte zu kaufen“. Eins davon ist unter anderem das Apple iPhone X, welches das momentan teuerste Smartphone in dem Bereich darstellt. Die gute Nachricht: So teuer wie 2012 sind Smartphones nicht mehr, bis 2015 ist der Schnitt sogar gesunken.

Trotz meines Jobs konnte ich mich bislang nie dazu durchringen, ein Smartphone aus dem Premium-Segment zum Vollpreis zu kaufen, höchstens im Vertrag zu finanzieren. Was war euer teuerstes Smartphone? 

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. supraklang

    31. Januar 2018 at 18:31

    Habe meiner Frau vor einem Jahr zu Weihnachten ein iPhone 7, 256GB, für ca.1000€, allerdings mit Vertrag geholt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt