Snapchat bekommt eine neue Funktion namens Memories, dank welcher man Erinnerungen für später speichern kann. Bislang ist Snapchat ziemlich live, Fotos und Videos werden nach 24 Stunden automatisch entfernt und sind nicht mehr zugänglich, insofern man sie nicht manuell auf dem eigenen Gerät gespeichert hat. Mit Memories geht Snapchat nun aber den komfortablen Weg für die eigenen […]

Snapchat bekommt eine neue Funktion namens Memories, dank welcher man Erinnerungen für später speichern kann. Bislang ist Snapchat ziemlich live, Fotos und Videos werden nach 24 Stunden automatisch entfernt und sind nicht mehr zugänglich, insofern man sie nicht manuell auf dem eigenen Gerät gespeichert hat. Mit Memories geht Snapchat nun aber den komfortablen Weg für die eigenen Nutzer, die schönsten Erinnerungen für länger speichern und sogar an Freunde versenden zu können.

In Memories wird man schnell suchen können, beispielsweise mit Stichwörtern, wie etwa dem letzten Urlaubsort, wo sich dann alle gespeicherten Erinnerungen finden lassen, sodass man nach alten Snaps nicht stundenlang suchen muss. Snaps können zu großen Stories kombiniert, an Freunde weitergeleitet oder sogar in die aktuelle Story (werden entsprechend als Erinnerung markiert) gepostet werden. Sollen bestimmte Snaps in den Erinnerungen nicht immer auftauchen, wenn ihr sie Freunden zeigt, gibt es eine Art digitale „Nur für meine Augen“-Kiste, in die ihr diese Snaps packen könnt.

Memories wird direkt bei Snapchat gespeichert, sodass diese Erinnerungen auch nach dem Gerätewechsel direkt wieder mit Login in den Snapchat-Account verfügbar sein werden. In den kommenden Monaten wird Memories nach und nach für die Nutzer freigeschaltet.

https://www.youtube.com/watch?v=nm1RfWn0tQ8

(via Snapchat)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.