Qualcomm Snapdragon 855

Qualcomm hat auf der CES seinen neuen Chipsatz für zukünftige Highend-Smartphones erneut vorgestellt. Dabei stellt man den eigenen Mobile-Prozessor auf die Probe, hat ihn mit dem Vorgänger und dem Huawei Kirin 980 ausgiebig verglichen. Aber egal welcher Benchmark und wie viele Durchläufe es waren, der Snapdragon 855 konnte die anderen Kandidaten immer wieder in die Schranken weisen. Was wir daraus nehmen können? Für neue Top-Smartphones 2019 ist der Snapdragon 855 ein Gewinn.

Nur Samsung musste sich noch nicht geschlagen geben

Folgend findet ihr die Tabelle mit dem Faktor, um wie viel der Snapdragon 855 jeweils stärker war. Er hat den Kirin 980 im Antutu Benchmark zum Beispiel um den Faktor 1,29 geschlagen, im Schnitt fast 360.000 statt nur 273.000 Punkte erreicht. Ein Vergleich mit Samsungs neuem Highend-SoC ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich gewesen, den sehen wir erst im Samsung Galaxy S10.

Benchmark Versus Snapdragon 845 Versus Kirin 980
AnTuTu 1.24 1.29
GeekBench (Single-core) 1.48 1.06
GeekBench (Multi-core) 1.35 1.14
PCMark 0.98 1.18
GFxBench ES3.1 1080 Manhattan Offscreen 1.18 1.33
GFxBench ES3.1 1080 Car Chase Offscreen 1.20 1.4
GFxBench ES3.0 1080 Manhattan Offscreen 1.22 1.24
GFxBench ES2.0 1080 T-Rex Offscreen 1.09 2.42
3DMark 1.21 1.52
AI BenchMark 3.69 1.9
AImark 13.16 1.19
Octane 1.46 1.2
Speedometer 1.22 1.04
JetStream 1.32 1.23

Noch viele weitere Zahlen könnt ihr direkt bei XDA nachlesen, die auf dem kleinen Event vor Ort waren. Grundsätzlich klingen die Verbesserungen erst mal sehr beeindruckend, doch der Teufel steckt wie immer im Detail. Oder besser gesagt in der alltäglichen Nutzung. Eine bessere Performance sollte letztlich auch einen niedrigere Akkubelastung mitbringen, sonst haben wir nichts gewonnen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.