Google Maps bietet für Empfehlungen rund um gastronomische Einrichtungen noch ein paar versteckte Einstellungen an.

In den zugegebenermaßen wirren Einstellungen von Google Maps könnt ihr mehr dafür tun, dass die App noch deutlich besser an eure Persönlichkeit angepasst ist. Natürlich könnt ihr allein durch eure Nutzung signalisieren, was die App für euch vorschlagen soll. Doch da geht noch etwas mehr. Schaut dafür einfach mal „Einstellungen verwalten“ in den Einstellungen der Android-App von Google Maps nach, wo noch ein paar Haken zu setzen sind.

Weitere Optionen helfen die richtigen Restaurants zu finden

In diesem Bereich der App könnt ihr Details zu eurer Person hinterlegen. „Spezielle Ernährung“ erlaubt euch etwa anzugeben, ob ihr Glutenfrei, Halal oder andere Ernährungspräferenzen in eurem Leben befolgt. In den weiteren Menüs könnt ihr außerdem angeben, welche weiteren Details für euch wichtig oder weniger wichtig sind. Es lassen sich hier zum Beispiel bestimmte regionale Küchen ausschließen.

Alles in allem sorgen diese Einstellungen dafür, dass Google Maps noch viel zielgerichteter Empfehlungen aussprechen kann. Hoffentlich können wir angesichts der Pandemie auch bald wieder selbst prüfen, ob das im Alltag auch wirklich funktioniert. Ich bin jedenfalls ein Fan und greife sehr häufig auf Maps zurück, wenn ich Restaurants oder andere POI suche.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.