So gehts: Weniger YouTube-Werbung für Diäten und anderen Kram

Youtube App head

Christian Wiediger, Unsplash

Google hat für YouTube neue Einstellungen veröffentlicht, mit denen Nutzer die Art der Werbeanzeigen besser steuern können.

Google hat für YouTube neue Einstellungen veröffentlicht, mit denen Nutzer die Art der Werbeanzeigen besser steuern können. Vor wenigen Tagen ging in den Ad Settings von Google ein neuer Betatest an den Start. Sensible Werbekategorien auf YouTube ermöglicht, dass ihr bestimmte Kategorien an Werbung gezielt ausblenden bzw. weniger anzeigen lassen könnt. Google meint, der Fokus müsse hier auf fünf bestimmten Kategorien liegen.

„Werbung basiert auf personenbezogenen Daten, die Sie Ihrem Google-Konto hinzugefügt haben, auf Daten von Werbetreibenden, die mit Google zusammenarbeiten, sowie darauf, welche Interessen Google bei Ihnen vermutet. Wenn Sie einen Faktor auswählen, erhalten Sie weitere Informationen und können Ihre Einstellungen aktualisieren.“

Ein Screenshot der neuen Seite:

Youtube Ads Sensible KategorienWer selbst diese Einstellungen für das eigene Google-Konto vornehmen möchte, kann das hinter diesem Link direkt bei Google tun.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „So gehts: Weniger YouTube-Werbung für Diäten und anderen Kram“

Kommentar verfassen

Bleib nett.