Samsung Galaxy S21: Lange vor der Präsentation taucht haufenweise Material zu den neuen Handys auf. Geheimhaltungsstufe „Google“.

In etwas weniger als einem Monat starten die neuen S21-Smartphones von Samsung, die Präsentation wurde im Vergleich zu den letzten Jahren ein wenig nach vorn gezogen. Samsung möchte den Aufschlag machen, wobei Xiaomi den Südkoreanern noch zuvorkommen könnte. Bis wir mehr über die neuen Geräte erfahren, müssen aber nicht noch vier Wochen warten, denn Samsung scheint ein großes Leck stopfen zu müssen. Derart umfangreiche Leaks mit echten (!) Vorseriengerten kennen wir sonst nur bei Google.

Es sind nämlich nicht nur zahlreiche Pressebilder aufgetaucht, sondern auch weiteres Videomaterial, die europäischen Preise und andere Spezifikationen, die für potenzielle Käufer der neuen Highend-Smartphones interessant sein könnten. Wir haben mal versucht, ein paar wichtige Details in Stichpunkten aufs Papier zu bringen, damit ihr euch möglichst schnell informieren und einen Überblick verschaffen könnt.

Samsung Galaxy S21 Ultra: Unterstützung für S-Pen könnte Ende für Note-Serie untermauern

  • 849 Euro ist der Startpreis, dafür gibt es das S21. Ab 1.049 Euro das S21+ und ab 1.399 Euro das S21 Ultra.
  • 128/256 GB Speicher bei S21/S21+, bis 512 GB bei S21 Ultra.
  • Farben: Grau, Weiß, Rosa, Violett (S21) –  Silber, Schwarz, Violett (S21+) – Silber, Schwarz (S21 Ultra).
  • Zubehör-Case mit S-Pen für S21 Ultra.
  • S21 Ultra Eckdaten: 6,8″ AMOLED-Display (abgerundete Seiten, GG7, 120 Hz), S-Pen-Support, 4-fach-Kamera (108 MP, 1/1,33″ Sensor, OIS) mit zwei Zoom-Kameras (OIS, 72 – 240 mm, 3 – 10x Zoom) und Ultraweitwinkel, 40 MP Frontkamera, 5.000 mAh Akku, 12 GB RAM, In-Display-Fingerabdrucksensor, Exynos-2100-Prozessor.
Samsung Galaxy S21 Ultra

Bis zum Schluss werden in erster Linie nur neue Software-Feature geheimbleiben, weitere technische Daten tauchen mit Sicherheit noch auf. Wobei man sich einen großen Teil auch denken kann, da gibt es kaum Überraschungen zu erwarten. Der Support für den S-Pen scheint das erwartete Ende der Note-Serie zu unterstreichen, das ist aber noch nicht in Stein gemeißelt. Eine große Unbekannte ist zunächst der neue Exynos-Prozessor und auch die Leistung der nur teilweise veränderten Kamera erwarten wir mit Spannung.

Samsung Galaxy S21+ taucht in neuem Video auf

Samsung Galaxy S21+

Samsung Galaxy S21

Wie im Vorfeld schon bekannt wurde, ist das Design rund um die Kamera sehr interessant. Samsung schafft einen Übergang vom Gehäuserahmen in den Kamerabuckel und damit ein optisches Statement. Erfreulich ist in meinen Augen auch das Detail am Display, denn dieses ist an den Längsseiten bei S21 und S21+ flach, beim S21 Ultra nur leicht gebogen.

Quellen: Ishan A, Winfuture 1/2/3, Voice

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.