Sony: Diese Xperia-Geräte erhalten Android 7, Z3-Serie fällt weg

Android 7 Nougat Header Logo

Nicht nur HTC hat bereits die ersten Geräte genannt, welche Android 7 Nougat definitiv erhalten werden, nun benennt auch Sony die eigenen Smartphones. Sony ist wie immer vorbildlich, recht schnell nach dem Release einer neuen Android-Version gibt man eine Liste mit den Geräten raus, die definitiv noch mit dieser Android-Version versorgt werden. Nur einen Tag nach dem Release von Android 7, nennt Sony seine Geräte.

Überraschungen gibt es meines Erachtens tatsächlich, denn aus der Xperia Z3-Serie soll nur noch das Z3+ versorgt werden, das Z3 Compact, Z3 und Z3 Tablet Compact fallen weg. Auch die M-Serie wird leider nicht genannt, zu finden auf der Liste sind nur die Z-Smartphones und Tablets ab dem Xperia Z4, wie auch die komplette X-Serie vom XA bis zum X Performance sind da natürlich alle dabei.

Ich hatte fest damit gerechnet, dass Sony noch die komplette Z3-Serie versorgen wird, gerade da es für das Z3 die Dev Preview von Android N gab. Schade. Zeitliche Angaben macht Sony nicht.

  • Rolf

    Schade, aber Okay, das nächste Gerät ist Halt kein Sony mehr 😜

    • war auch mein Gedanke… Schade, aber die neuen Geräte gefallen mir eh nicht mehr.

  • Gast

    Das ist echt schwach von Sony. Aber damit sind sie unter den Android Herstellern ja leider nicht allein. Selbst die Nexus Geräte könnten/sollten mMn länger Updates bekommen. Ich spiele hier übrigens gerade mit einem alten Xperia T rum. Für das gibt es seit kurzem sogar offizielles CM 13! Es ginge also, wenn man als Hersteller nur wollte bzw. am besten gesetzlich zu einer längeren Updateversorgung gezwungen wäre!

    • Rolf

      Ja, aber bei einem Nexus bekomme ich es wenigstens noch pünktlich und muss nicht noch 2 bis 4 Monate warten

  • Michael Osterloh

    Das Sony Z3 Tablett wird überall noch überall als Neugerät verkauft.
    Es ist meines Wissens auch kein Nachfolger angekündigt.
    Das Gerät kostet auch heute noch 300 – 400 €.

    Trotzdem möchte Sony sich scheinbar die Entwicklungskosten für ein Update sparen. Bei einem aktuellen Gerät !!!
    Gehts es noch ? Brauchen sie einen Arzt ?
    Mir bleibt über solche Dreistigkeit von Sony die Spucke weg.

    Die Mobilfunksparte von Sony geht seit Jahren den Bach runter. Dies ist einer der Hauptgründe dafür. Gute Geräte, aber Kunden werden wie Bittsteller behandelt.
    Für mich gilt ab jetzt: Nie wieder Sony.
    Obwohl ich die Geräte sehr mochte.
    Ich empfinde diese Politik als Betrug.
    An die Entscheider bei Sony:
    Behaltet euren Schrott !!!!

    • Antonius Haase

      Bevor du anfängst gegen Sony zu wettern solltest du dich genauso wie der Verfassers dieses Artikels mal genauer informieren!! Denn qualcomm (der Hersteller der CPU) stellt die Unterstützung für Android 7 der CPU’s snapdragon 800 und 801 ein und liefert keine Treiber mehr! Doof ist leider, dass in diesen Geräten nunmal genau ein 801er arbeitet… Und die dev preview für das z3 war lediglich eine beta und versuch seitens Sony mit der Unterstützung von Google, Android 7 irgendwie zum laufen zu bringen.. Jedoch gab es meines Wissens nach einfach zu große Probleme… Sony hätte das update gerne gebracht (übrigens werden auch Geräte wie das LG g3 und Samsung galaxy s5 nicht mehr unterstützt) Aber wer weiß… Auf der Sony Homepage gibt es ne Fußnote, dass die Liste nicht endgültig ist…

      • Dann lese dir das Statement von Qualcomm durch, woraus wiederum klar hervorgeht, dass Sony und Co gar kein Interesse haben für neue Treiber zu bezahlen, neue Geräte verkaufen bringt nämlich mehr in die Kassen ;)

        http://www.smartdroid.de/qualcomm-gibt-statement-zur-kompatibilitaet-fuer-android-7-ab/

      • und mal abgesehen davon, sind die Geräte so oder so zum Release von Nougat bereits 24 Monate alt gewesen, ich hatte nur inständig auf ein Update gehofft, zu rechnen war damit vielleicht nur aufgrund der eigentlich sonst ganz guten Update-Politik von Sony.