Sony Ericsson arbeitet angeblich an 3D-Smartphone mit 4,7 Zoll-Display

img_2112_sony-ericsson-logo_450x360

[aartikel]B004S9NDQC:right[/aartikel]Es gibt mal wieder neue Gerüchte zu einem Android-Smartphone mit 3D-Display. Diesmal wird das Gerät von Sony Ericsson stammen und soll über ein gewaltiges 4,7 Zoll großes Display verfügen. Auch die Auflösung kann sich durchaus sehen lassen, denn die soll bei 1280×720 Pixel liegen und dürfte damit für eine ziemlich scharfe Optik liegen.

Gerade die Auflösung ist ziemlich krass, immerhin haben so eine Auflösung derzeit nur Honeycomb-Tablets, die aber über ein 10,1 Zoll-Display verfügen. An sich ist auch ein 3D-Smartphone von Sony Ericsson natürlich nicht abwegig, auch Samsung soll angeblich bereits in der Entwicklung stecken und LG sowie HTC haben ja bereits ihre Geräte vorgestellt.

Die  Stammleser wissen, von 3D-Smartphone und Tablets halte ich nicht viel, gerade die Displays welche keine Brille benötigen finde ich nicht besonders prickelnd in ihrer Darstellungsqualität bei 3D-Inhalten. Was haltet ihr vom mobilen 3D-Erlebnis? (via)

  • horsthdd (SE Arc)

    Nach ein paar Minuten tun mir bei den brillenlosen 3D
    Display die Augen weh.
    Bin kein Freund davon.